Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain Frohburger Schüler singen sogar auf vietnamesisch
Region Geithain Frohburger Schüler singen sogar auf vietnamesisch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:31 19.05.2015
Nhu Thi Phuong klatscht Frohburger Grundschüler ab. Sie haben den Gästen einen begeisterten Empfang bereitet. Quelle: Jens Paul Taubert

Dann traf die Delegation der vietnamesischen Teilnehmer an den Worldskills in Leipzig ein, Teamleiter ist Pham van Tien. "Wer will fleißige Handwerker sehen...", sangen die Mädchen und Jungen, während die Gäste durch ihre Mitte schritten, dabei immer wieder Kinder abklatschten und sich gegenseitig mit ihnen fotografierten. "Wir waren sehr erfreut über diesen warmen Empfang", erklärte Nguyen Chi Truong gegenüber unserer Zeitung. Trang Ha, Team-Attaché und Dolmetscherin, übersetzte seine Worte. Die Hüte, die Fahnen, das Spalier - "wie in der Heimat", erklärte das hochgestellte Delegationsmitglied. Er war neugierig auf das Bildungsprogramm der Schule, wollte den Unterricht in Deutschland mit dem in seiner Heimat vergleichen. Gespannt war der Gast auch, ob die Mädchen und Jungen schon Berufsvorstellungen haben.

Die 13 Teilnehmer des asiatischen Landes an der Berufe-WM, alle zwischen 20 und 22 Jahre alt, sind unter anderem IT-Fachmann, Tischler, Klempner, Mechatroniker, Maurer oder Web-Designer, die einzige weibliche Teilnehmerin ist Restaurantfachfrau. Die Frohburger Drittklässler werden heute in Begleitung Erwachsener nach Leipzig fahren und "Ausschau halten, wo unsere Mannschaft ist", kündigte Schulleiterin Viola Richter an. Gäste aus einer anderen Kultur an der Grundschule begrüßen zu dürfen, sei eine sehr schöne Sache, betonte sie. Gestern Abend war sie bei der offiziellen Eröffnungszeremonie dabei, ebenso Drittklässler Lenny Helm. Er war ausgewählt, mit der vietnamesischen Mannschaft einzumarschieren - eine große Auszeichnung für den Schüler der 3a. Lenny war stolz und aufgeregt: "Ich freu mich sehr, ich denke, das wird sehr schön, mal Leute aus anderen Ländern kennenzulernen." Auch Bastian Schaf war ganz aufgeregt bevor die Besucher kamen. "Ich singe beim Programm mit", erzählte er. Kora Pörschmann aus der 3b fand vieles interessant, was sie über Vietnam gelernt hatte. "Die sehen manchmal so jung aus, obwohl sie älter sind. Sie essen aus einer Schüssel, nicht vom Teller", erzählte die Neunjährige.

Im Oktober hatten die Frohburger, wie berichtet, erfahren, dass Vietnam ihr Partnerland wird, seitdem haben sich die Schüler intensiv mit dem Thema beschäftigt, nicht nur im Unterricht, sondern auch in je einer Projektwoche. Besonders intensiv haben sich die beiden dritten Klassen mit ihren Klassenleiterinnen Helga Schade und Martina Völkner in das Thema eingearbeitet, unterstützt von Christiane Reschke als Referendarin. Buttons, Fähnchen, Hüte, Wandzeitungen und kleine Leporellos mit Wissenswertem über das Partnerland entstanden. Auch ein Programm für die Gäste erarbeiteten die Schüler, sangen am Ende "Bruder Jakob" in Deutsch, Englisch und Vietnamesisch.

Man könne es verstehen, lächelte Duong Hoang Nguyen. Der 19-Jährige hat selber die Frohburger Grundschule besucht, seine Eltern waren in der Wendezeit aus Vietnam gekommen, sein Vater betreibt die Chinastube in Frohburg. Duong Hoang Nguyen ist bislang fünfmal in das Land seiner Eltern gereist. Er half bei den Vorbereitungen an der Schule und übersetzte gestern mit. Dass die Schüler sich so freuen und interessieren, das fand er bemerkenswert. 100 Luftballons mit Anfeuerungskärtchen für das Partner-Team schickten die Drittklässler am Ende in den Himmel.

"Super, dass die Schule sich so engagiert", lobte Bürgermeister Wolfgang Hiensch (BuW). "Klasse, dass wieder ein besonderes Projekt stattfindet", lobte Elternratsvorsitzender Gerd Welker.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 03.07.2013

Inge Engelhardt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Rettungsdienst für den Großteil der Region für den Zeitraum von 2014 bis 2018 ist gestern vom Rettungszweckverband der Versorgungsbereiche Landkreis Leipzig und Region Döbeln vergeben worden.

19.05.2015

Festveranstaltung, Blasmusik mit der Feuerwehr-Kapelle, Technik-Schau und jede Menge Unterhaltung: Ohne die Feuerwehr geht in Bubendorf nichts. Dass die Kameradinnen und Kameraden nicht nur helfen können in Notsituationen, sondern auch zu feiern verstehen, stellten sie am Wochenende eindrucksvoll unter Beweis.

22.02.2018

Zu den Kohrener Oldtimerfreunden nach Terpitz? Zum AMC Herrmannsbad am Bad Lausicker Schwanenteich? Zahlreiche Liebhaber historischer Autos und Zweiräder entgingen der Qual der Wahl, indem sie am Sonntag bei beiden Veranstaltungen vorbeischauten.

19.05.2015
Anzeige