Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain Frohburger Wertstoffhof seit einem Vierteljahr in Betrieb
Region Geithain Frohburger Wertstoffhof seit einem Vierteljahr in Betrieb
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:15 11.04.2012

. 200 000 Euro wurden investiert, um ihn zu schaffen. Zuvor waren die Sammelhöfe in Geithain und Kohren-Sahlis geschlossen worden. Seitdem wird er gut angenommen. Doch viele Anlieferer vergessen ihre Sperrmüllkarten, weiß Jens Adam, der Geschäftsführer der Kommunalentsorgung Landkreis Leipzig GmbH (Kell).

Der Wertstoffhof wird ähnlich stark frequentiert wie die restlichen „kleinen" Wertstoffhöfe im Landkreis, so der Geschäftsführer. Im Unterschied zum Muldental müssten sich die Bürger im Leipziger Land jedoch erst an die Verwiegung gewöhnen. Auffällig seizudem, dass im Muldental die Grünschnittentsorgung wesentlich stärker genutzt wird als in hiesigen Gefilden.

Seit Eröffnung des Wertstoffhofs wurden etwa 50 Tonnen Sperrmüll und 20 Kubikmeter Gartenabfälle angeliefert.

Auf ein großes Probelm verweist Jens Adam allerdings: "Viele Bürger haben keine Sperrmüllkarte mit, auch noch nie etwas davon gehört. Das ist eine Erfahrung, die unsere dortigen Mitarbeiter immer wieder machen müssen. Genauso verhält es sich mit dem zur Anlieferung notwendigen Kassenzeichen." Zum Glück lägen Sperrmüllkarten am Wertstoffhof aus und die Kollegen könnten im EDV-Programm über verschiedene Suchkriterien das Kassenzeichen ermitteln. Allerdings führe das zu verlängerten Bearbeitungsabläufen und damit zu längeren Wartezeiten.

Ergo wünschte sich Adam, dass dies küpnftig beachtet werde: "Denn  eine ausgefüllte Sperrmüllkarte sowie das Kassenzeichen verkürzen die Wartezeiten. Zudem noch der Hinweis: Über der Freimenge liegende Mehrmengen an Sperrmüll sowie der Grünabfall sind sofort bar am Wertstoffhof zu bezahlen. Man sollte deshalb Bargeld bei sich haben. Da die Gebühren moderat sind, wäre es schön, wenn Ablieferer Kleingeld statt großer Scheine mitbrächten. Und ich möchte auch noch einmal erinnern: Hausmüll wird nicht angenommen. Der gehört in die Hausmülltonne."

Die Sammelstelle  in Bad Lausick sei inzwischen auch bauseitig fertig. Es fehlten noch die Medienanschlüsse. "Sobald diese installiert sind – spätestens am 2. Mai –, öffnen wir diese Sammelstelle", so der Kell-Geschäftsführer.

Thomas Lang

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

[image:phpnmGusp20120410183607.jpg]
Geithain. Genau 683 100 Euro hat die Stadt Geithain in ihrem Haushalt 2012 für Bauvorhaben eingeplant.

10.04.2012

Die Sanierungsbeträge, die Grundstückseigentümer in der Bad Lausicker Innenstadt zahlen müssen, fallen deutlich geringer aus, als es das Gutachten ursprünglich vorsah.

07.04.2012

[image:phpQ39tYA20100217124345.jpg]
Frohburg. „April, April" hieß es im wahrsten Sinne des Wortes in Sachen Verkauf des Grundstücks in der Frohburger Straße 21 Prießnitz mit der ehemaligen Gaststätte „Bierstübl" nebst Jugendclub und Kegelbahn.

06.04.2012