Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain Fußgänger bei Bad Lausick angefahren und abgehauen
Region Geithain Fußgänger bei Bad Lausick angefahren und abgehauen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:48 04.07.2017
Die Polizei sucht Zeugen eines Unfalls. (Symbolfoto) Quelle: ZB
Bad Lausick/Etzoldshain

Nachdem er Sonntagnacht, 2.30 Uhr, auf der Ortsverbindung zwischen Bad Lausick und Etzoldshain einen Fußgänger angefahren hatte, war der Verursacher abgehauen. Das Opfer wurde nach Angaben der Polizeidirektion Leipzig zum Glück nur leicht verletzt. Der 26-Jährige befand sich auf dem Heimweg.

Polizeibeamte stellten Alkoholgeruch in der Atemluft des jungen Mannes fest – Ergebnis des Vortests: 1,82 Promille. Er wurde zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei ermittelt nun gegen Unbekannt wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort und fahrlässiger Körperverletzung.

Zu diesem Unfall sucht die Polizei Zeugen: Wer hat Beobachtungen gemacht, wer kann Hinweise zum Unfallverursacher und dessen Fahrzeug geben? Zeugen werden gebeten, sich mit sachdienlichen Hinweisen ans Polizeirevier Grimma, Tel. 03437/708925100 zu wenden.

Von thl

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Wanderschuhe geschnürt und gemeinsam das Frohburger Umland entdecken: Die LVZ und ihre Partner, allen voran der Tourismusverein Borna und Kohrener Land, laden Leser und Freunde der Zeitung am 16. September ein zur nächsten großen Wandertour.

04.07.2017

Mit der Verpachtung landwirtschaftlicher Flächen befasste sich der Stadtrat von Frohburg. Für verschiedene Grundstücke seien Nachträge nötig, erklärte Katja Gallien, Sachgebietsleiterin Liegenschaften im Frohburger Rathaus.

04.07.2017

Am Anfang war der Kooperationsgedanke, der durch die Umstrukturierungen in der Landwirtschaft nach der Wende entstand: Daraus entwickelte sich der Maschinenring – eine Selbsthilfeorganisation der Bauern. Der Rochlitzer Ring hat seit Juli einen neuen Sitz und einen neuen Kopf.

04.07.2017