Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Gas-Alarm in Geithain: Metalldiebe verursachen Havarie

Gas-Alarm in Geithain: Metalldiebe verursachen Havarie

Metalldiebe sorgten am Sonnabendvormittag in Geithain für einen Einsatz von Feuerwehr, Polizei und Gasversorger: Ein Mann hatte das Geithainer Polizeirevier darüber informiert, dass aus einem leerstehenden Wohnhaus am westlichen Ende der Hospitalstraße Gasgeruch dringt.

Voriger Artikel
Bad Lausicker Grundschule zeigt sich von ihren schönen Seiten
Nächster Artikel
Neue Wyhrabrücke in Gnandstein für Verkehr frei gegeben

Wegen Gasgeruchs wurde die Hospitalstraße für eine Stunde gesperrt.

Quelle: André Kempner

Geithain. Kurz nach 10 Uhr rückte die Geithainer Feuerwehr aus, um das Areal zwischen dem Seniorenheim Am Stadtpark und der Louis-Petermann-Straße vorsorglich abzusperren. „Es roch stark nach Gas", beschrieb Marco Kirsten, der stellvertretende Wehrleiter, die Situation vor Ort. Messungen des Unternehmens Mitgas, dessen Bereitschaftsdienst umgehend eingetroffen sei, hätten im Keller des nur aus einer Etage bestehenden Hauses eine hohe Gaskonzentration ergeben. Die Feuerwehr sorgte deshalb im Untergeschoss und danach im Wohnbereich des verwahrlosten Objektes für eine Entlüftung. Evakuierungen aus den umliegenden Gebäuden wurden nicht nötig. „Zum Glück lief alles glimpflich ab", resümierte Kirsten. Nach einer knappen Stunde sei der Einsatz für die Feuerwehr beendet gewesen.

Nach den bisherigen Erkenntnissen der Polizei hatten Unbekannte in der Nacht versucht, Kupferrohre zu stehlen. Beim Durchtrennen der Leitungen beschädigten sie den Gasanschluss im Keller des Hauses. Offenbar über Stunden sei das Gas ausgetreten, bis es draußen im Wortsinn ruchbar wurde und Mitgas-Monteure die Zufuhr schließlich unterbanden. Eine Gefahr für die Bewohner der umliegenden Häuser habe nicht bestanden, hieß es aus dem Polizeirevier Borna. Wer für die Beschädigung der Gasinstallation verantwortlich sei, habe man noch nicht klären können. Die Kriminalpolizei habe vor Ort Spuren gesichert. Die Ermittlungen seien noch im Gang.

Ekkehard Schulreich

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Geithain
Geithain in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Leipzig

Fläche: 54,24km²

Einwohner: 7378 Einwohner (Dezember 2016)

Bevölkerungsdichte: 136 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04643

Ortsvorwahlen: 034341, 034346

Stadtverwaltung: Markt 11, 04643 Geithain

Ein Spaziergang durch die Region Geithain
12.12.2017 - 16:12 Uhr

Ronny Meißner und Co. René Zimmermann beenden ihre Tätigkeit im Eichholz.

mehr
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr