Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 13 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Gedenktafel an der Kirche Benndorf kann nun restauriert werden

Frohburg Gedenktafel an der Kirche Benndorf kann nun restauriert werden

Eine Gedenktafel für Gefallene des Ersten Weltkrieges wird jetzt in Benndorf restauriert. „Die Arbeiten sollen im Juli über die Bühne gehen“, sagt Denis Brauße, Vorsitzender des Fördervereins Rittergut Benndorf. Der Verein engagiert sich seit vielen Jahren für den Erhalt historisch bedeutsamer Gebäude und Anlagen in dem Benndorfer Ortsteil.

Blick auf Benndorf. Hier ist der Förderverein Rittergut Benndorf ganz aktiv.

Quelle: Jens Paul Taubert

Frohburg/Benndorf. Eine Gedenktafel für Gefallene des Ersten Weltkrieges wird jetzt in Benndorf restauriert. „Die Arbeiten sollen im Juli über die Bühne gehen“, sagt Denis Brauße, Vorsitzender des Fördervereins Rittergut Benndorf. Der Verein engagiert sich seit vielen Jahren für den Erhalt historisch bedeutsamer Gebäude und Anlagen in dem Benndorfer Ortsteil. Durch die Kultur- und Umweltstiftung der Sparkasse Leipzig erhält er nun finanzielle Unterstützung. 6000 Euro werde man für die Restaurierung bereit stellen, erklärt Stephan Seeger, Geschäftsführender Vorstand der Sparkassenstiftung: „Uns ist es wichtig, dass das Gedenken an die Gefallenen aus Benndorf erhalten bleibt.“

Die Tafel befindet sich an der Nordseite der Benndorfer Kirche St. Katharina. Sie wurde um 1930 aus Rochlitzer Porphyr gefertigt, einem rötlichen vulkanischen Gestein. In den Gedenkstein eingelassen sind 21 Namen von aus Benndorf stammenden Männern, die im Ersten Weltkrieg gefallen sind. „Nach knapp 90 Jahren sind durch die Verwitterung des Gesteins die Namen und Inschriften jedoch kaum mehr zu lesen“, sagt Denis Brauße. Dank der Förderung durch die Stiftung sei es möglich, den Frohburger Steinmetz Thorsten Delkus mit der Restaurierung zu beauftragen. Anders als ursprünglich geplant werde der Stein dafür allerdings nicht erst abtransportiert: „Aufgrund des Materials des Steines ist es zu riskant, ihn zu bewegen: Er würde vielleicht auseinanderbrechen. Die Arbeiten werden jetzt also direkt an Ort und Stelle ausgeführt.“ Sie werde noch im Juli abgeschlossen.

In der Vergangenheit wurde das Engagement des Fördervereins bereits mehrfach durch die Kultur- und Umweltstiftung Leipziger Land unterstützt. So wurden die Bestrebungen des Vereins zum Erhalt und der Pflege der Anlage des ehemaligen Ritterguts mit insgesamt 23 400 Euro gefördert. Dazu gehörten unter anderem die Sanierung der Wege im Schlosspark, die Offenlegung der Grundrisse des ehemaligen Schlosses sowie die Rekonstruktion des Brunnens.

Von Ekkehard Schulreich

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Geithain
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr