Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 0 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Gehweg entsteht an der Dorfstraße in Narsdorf

Gehweg entsteht an der Dorfstraße in Narsdorf

Stein des Anstoßes war die Dorfstraße in Narsdorf wegen ihres Zustandes schon lange, das Hochwasser dieses Jahr hat alles noch schlimmer gemacht. Als Kreisstraße liegt die Trasse in Regie des Landkreises.

Voriger Artikel
Wyhraaue bleibt mögliches Bauland
Nächster Artikel
AZV-Endspurt in Kohrener Ortsteilen

Die Kreisstraße, die durch Narsdorf führt, ist in einem schlechten Zustand. Bei dem für 2015 geplanten Ausbau soll sie auch einen Gehweg erhalten.

Quelle: Jens Paul Taubert

Narsdorf. Der hat für ihren Ausbau nun knapp vier Millionen Euro genehmigt bekommen. 2014, wie die Gemeinde hofft, kann allerdings noch nicht gebaut werden.

 

 

Nicht nur für Kraftfahrer ist der Zustand der Straße ein Thema, denn Fußwege gibt es hier nicht. Für einen Teil der Grundschüler ist der Straßenrand tagein und tagaus Schulweg. Nun soll die Straße in einer Breite von 5,50 Metern und mit einem 1,50 Meter breiten Gehweg in der Ortslage ausgebaut werden, kündigt auf Nachfrage unserer Zeitung Brigitte Laux, die Sprecherin des Landkreises Leipzig, an.

 

 

Diese Aussage ist offensichtlich noch positiver, als sie die Gemeinde bislang erreichte. Noch in der Dezember-Sitzung des Gemeinderates hatte Narsdorfs Bürgermeister Andreas Große (parteilos) erklärt, dass es eine Anfrage an die Gemeinde wegen der Fußwege gegeben habe. Doch angesichts der Baukosten von 150 Euro pro Meter samt Aufwendungen für Vermessung und Planung "mache ich keine Hoffnung, wenn wir keinen Sponsor haben", hatte Große erklärt.

 

 

Er hofft, dass es bei dem "sehr geringen Landerwerb" für den Straßenausbau keine Einwände der Eigentümer gibt. 2014 kann allerdings noch nicht gebaut werden. "Derzeit wird die Planung für das sehr umfangreiche Vorhaben durch das Ingenieurbüro Martin aus Leipzig durchgeführt, die Realisierung soll 2015 durchgeführt werden", kündigt Kreissprecherin Laux an.

 

 

Der grundhafte Ausbau in der Ortslage neben dem hier straßenbegleitenden Ossabach umfasse eine Länge von etwa 2,6 Kilometern. Für die notwendige Oberflächenentwässerung würden sowohl ein Regenwasserkanal als auch Regenrückhalteeinrichtungen benötigt, erläutert sie weiter. Die vorhandenen Durchlässe müssten erneuert werden, auch Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen, die sich aus der Straßenverbreiterung ergeben, seien geplant.

Die Kreisstraße in Narsdorf ist während des Hochwassers in diesem Jahr teilweise stark überflutet worden. Sie sei Bestandteil des durch den Landkreis Leipzig gemeldeten Hochwassermaßnahmeplanes, informiert Laux. Für den nachhaltigen Straßenausbau habe die Sächsische Staatskanzlei in Dresden insgesamt 3,9 Millionen Euro im Rahmen des Wiederaufbauplanes bestätigt.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 28.12.2013
Inge Engelhardt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Geithain

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

29.04.2017 - 19:27 Uhr

Das Sichtungsturnier der B-Juniorinnen am Sonnabend im Dr.-Fritz-Fröhlich-Stadion gewann Mittelsachsen vor Nordsachsen.

mehr
  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr