Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain Geithain: Bauhof räumt jetzt für mehr Parkfläche
Region Geithain Geithain: Bauhof räumt jetzt für mehr Parkfläche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:57 12.01.2010
Geithain

Acht Mitstreiter hat das Bauhof-Team, einer ist erkrankt. „Die anderen sind permanent während der Bereitschaftsstunden nach Tourenplan im Einsatz – auch am Wochenende“, betonte Laschinsky gestern. Auf Räum-Tour sind die Bauhof-Mitarbeiter wochentags von 5 bis 20, am Wochenende von 6 bis 20 Uhr.

Derzeit räume der Bauhof vor allem die Nebenanlagen, damit mehr Parkfläche zur Verfügung stünde, so die Bauchefin gestern. „Für Parkende ist es derzeit schwierig, einen Stellplatz zu finden“, räumte sie ein. Darum würden sich jetzt auch die meisten Anrufe drehen, die in Sachen Winterdienst im Rathaus eingehen. Aber es sei eben Winter, beim Beräumen stünden die Straßen im Vordergrund, Stell- und Parkplätze kämen als Letztes dran. Andererseits mache der ruhende Verkehr die Arbeit des Winterdienstes teilweise auch komplizierter. In der Chemnitzer Straße könne der nur in der Mitte schieben, wenn der Seitenstreifen zugeparkt sei, nennt Kerstin Laschinsky ein Beispiel. So viel Schnee wie im Vorjahr um diese Zeit, als der Bauhof ihn aus der City heraustransportierte, sei derzeit noch nicht gefallen. So gäbe es derzeit auch keine Transportpläne für die weiße Pracht. Durch den neuen Fuß- und Radweg an der Straße der Deutschen Einheit und entlang der Bahnhofstraße, beide entstanden im Vorjahr, habe sich die zu räumende Fläche vergrößert, bestätigt die Fachbereichsleiterin. Sie erinnert aber auch an die Verantwortung der Anlieger, die laut Reinigungssatzung in der Pflicht stehen. Es reiche aus, wenn die Bürger auf dem Fußweg vor ihrem Grundstück den Schnee soweit schieben würden, dass sich Fußgänger ohne Probleme begegnen könnten. „Dass Anlieger den Schnee auf die Straße schieben, ist nicht gewollt“, betonte die Bauchefin, denn das gehe wieder zu Lasten der Fahrbahnbreite. Anlieger, die den Schnee vor ihren Grundstücken nicht räumen, würden jetzt von der Stadt angeschrieben, kündigte sie gestern an.

Inge Engelhardt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eschefeld. Nur etwa 600 Einwohner hat der Frohburger Ortsteil Eschefeld. Doch sage und schreibe drei Bands haben hier ihr Zuhause, proben jede Woche in Räumen des örtlichen Gemeindezentrums.

12.01.2010

Seit Beginn dieser Woche liegt es vor, das neue Jahrbuch der Bad Lausicker Mittelschule. Es erscheint zum zweiten Mal. Zusammengestellt wurde das blau eingebundene Kompedium von interessierten Schülern im Neigungskurs Printmedien und mit Hilfe der Schülerzeitung Die Lupe.

12.01.2010

Gute Noten erhielt die Grundschule in Narsdorf bei der Evaluation durch das sächsische Bildungsinstitut. Diesen Schul-Tüv für alle Bildungseinrichtungen unabhängig von der Schulart sieht das sächsische Schulgesetz vor.

11.01.2010