Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain Geithain: „Bildungsstandort hat oberste Priorität“
Region Geithain Geithain: „Bildungsstandort hat oberste Priorität“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 19.01.2010
Geithain

Das erklärt im LVZ-Interview Geithains Bürgermeisterin Romy Bauer (CDU). „Ganz wichtig ist für mich aber auch, dass wir in Geithain weiter zusammenrücken, dass sich das gute Verhältnis mit unserer Bürgerschaft, den Unternehmen, Vereinen, Verbänden und Organisationen sowie den Kirchgemeinden weiter vertieft“, betont die Stadtchefin. Die Kommune habe sich auch einige Baumaßnahmen vorgenommen. Eine ganz wichtige Aufgabe sei zudem die weitere Stabilisierung des kommunalen Haushaltes.

Erster Höhepunkt des Jahres ist bereits am Freitag der Neujahrsempfang der Stadt Geithain im Bürgerhaus. Die Vorbereitung erfolgt in Zusammenarbeit mit dem Gewerbeverein, denn der Schwerpunkt der Veranstaltung liegt in diesem Jahr auf Wirtschaft und Gewerbe. Alle Gewerbetreibenden der Stadt sind eingeladen, die Gelegenheit zu Begegnung und Austausch wahrzunehmen. Das Rathaus hat rund 300 Einladungen verschickt.

Das komplette Interview zu Prioritäten, wichtigen Termine und aktuelle Entwicklungen in der Stadt veröffentlicht die Leipziger Volkszeitung am Mittwoch.

Inge Engelhardt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Altmörbitz. In Bälde  können  gestresste Leute, die ein wenig ruhiger werden wollen, gemeinsam mit  Alpakas durchs Kohrener und Altenburger Land wandern.

19.01.2010

Die Kreistagsfraktion SPD/Grüne befürchtet ein Chaos wegen überquellender Papiertonnen. Entwarnung kommt dagegen von den Großvermietern: Für die großen 1,1-Kubikmeter-Behälter ändert sich nämlich am bisherigen Entleerungsrhytmus vorerst gar nichts.

18.01.2010

Der sechsmillionste Besucher seit der Eröffnung 1995 wird im Frühjahr im Bad Lausicker Freizeitbad „Riff“ erwartet. Zwar war 2009 ein leichter Besucherrückgang zu verzeichnen, doch geht der Betreiber Kur GmbH mit Zuversicht auf das Jubiläumsjahr. 

„Wir können aus dem Betriebsergebnis, das wir erzielten, alle Kosten erwirtschaften und sind für das Geschäftsjahr 2009 nicht auf Zuschüsse unseres Gesellschafters angewiesen“, sagt Henry Heibutzki, Geschäftsführer der Kur GmbH.

18.01.2010