Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Geithain: Bürger von Mark Ottenhain fordern Radweg

Colditzer Straße Geithain: Bürger von Mark Ottenhain fordern Radweg

Immer deutlicher vernehmbar fordern Anwohner des Geithainer Ortsteils Mark Ottenhain eine sichere Verbindung für Fußgänger und Radfahrer zu Geithainer Bahnhof und zum Stadtzentrum. Anlieger der Straße Am Kanonenberg trafen sich deshalb in dieser Woche mit Bürgermeister Frank Rudolph (UWG) und Kerstin Jesierski von der Bauverwaltung.

In einer Unterredung im Geithainer Rathaus ist es um die Forderung von Anwohnern des Ortsteils Mark Ottenhain nach einem Radweg entlang der Colditzer Straße gegangen.

Quelle: Jens Paul Taubert

Geithain. Immer deutlicher vernehmbar fordern Anwohner des Geithainer Ortsteils Mark Ottenhain eine sichere Verbindung für Fußgänger und Radfahrer zu Geithainer Bahnhof und zum Stadtzentrum. Anlieger der Straße Am Kanonenberg trafen sich deshalb in dieser Woche mit Bürgermeister Frank Rudolph (UWG) und Kerstin Jesierski von der Bauverwaltung der Stadt im Rathaus zu einer Unterredung.

„Wir werden das Gespräch mit der zuständigen Behörde intensiv suchen“, sagte Rudolph danach vor dem Stadtrat. Dass entlang der viel befahrenen Colditzer Straße ein solcher Weg unverzichtbar sei, sei den Verantwortlichen der Kommune bewusst. Die Notwendigkeit zu bauen bestehe seit mehr als zwei Jahrzehnten. Allein: Es handele sich um eine Staatsstraße. Zuständig sei deshalb das Landesamt für Straßenbau und Verkehr (Lasuv). Der Stadt gehörten nicht einmal die Flächen, auf denen ein solcher Weg verlaufen könnte.

Die Aussichten auf mittelfristigen Erfolg nannte der Bürgermeister selbst „nicht übermäßig groß“. Trotzdem bleibe man unbedingt dran und versuche zu klären, was in welchem Zeitraum machbar sei.

Immerhin gebe es westlich der Stadt ja ein positives Beispiel: Hier wurde zwischen Geithain und Niedergräfenhain entlang der zum Autobahnzubringer gewordenen Bundesstraße 7 ein Rad- und Gehweg gebaut, für den ebenfalls viele Jahre gekämpft worden war.

Von Ekkehard Schulreich

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Geithain

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

18.08.2017 - 06:44 Uhr

Klinger/Mißlitz-Elf möchte nach dem Auftaktsieg der Vorwoche gegen die Landesliga-Reserve von der Thaerstraße nachlegen.

mehr
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr