Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain Geithain: „Präsenz der Politesse im Straßenbild sehr mangelhaft"
Region Geithain Geithain: „Präsenz der Politesse im Straßenbild sehr mangelhaft"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:32 29.07.2010
Anzeige

. Offen ist, wie es dann mit dem Stadttor weiter geht, das derzeit zur Entlastung der Verkehrssituation während des Bundesstraßen-Baus in Richtung Innenstadt für PKW geöffnet ist.

Mit dem Thema einer möglichen unbefristete Öffnung müsse sich der Stadtrat befassen, bestätigte Geithains Bürgermeisterin Romy Bauer (CDU) auf LVZ-Nachfrage. „Der Bedarf ist da, derzeit ist das aber nicht zu leisten von Seiten der Verwaltung", so die Stadtchefin.

Bereits Anfang März hatte sie Einschnitte im Bereich Ordnung und Sicherheit angekündigt, nachdem der Stadtrat erneut mehrheitlich eine Neueinstellung im Bereich Bau- und Ordnungswesen des Rathauses ablehnte. Ende März ging eine Mitarbeiterin in die Ruhephase der Altersteilzeit. Die Gegner einer bis Ende Januar 2011 befristeten 80-prozentigen Teilzeitstelle, pochten auf den im Rat beschlossenen Einstellungsstopp (die LVZ berichtete).

Die Präsenz der Politesse im Straßenbild sei sehr mangelhaft, aber personell nicht abzudecken, konstatierte Bauer Wochen später – dabei sei „gerade jetzt der Bedarf angesichts der Umleitung besonders da." Nicht zuletzt gingen der Stadt durch die eingeschränkte Politessentätigkeit Einnahmen verloren.

Für ordnungsrechtliche Themen gibt es derzeit nur einen Experten im Rathaus, sodass eine nötige Vertretung zum großen Problem würde. „Die Mitarbeiterin engagiert sich durch Einsatz, sodass kein Bürger länger warten muss", hebt Bauer hervor. Als Bürgermeisterin ist sie durch den Stadtratsbeschluss gebunden – als Chefin der Verwaltung in der Pflicht, für einen reibungslosen Gang der Geschäfte im Rathaus zu sorgen. Bauer: „Ich bin verpflichtet, eine Lösung zu finden. Wie die aussehen kann, ist allerdings noch nicht klar."

Das Ende der Kanalverlegung in der B 7 ist jedenfalls für Mitte Oktober angekündigt.

Inge Engelhardt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

[image:phpiLsPAi20100729145851.jpg]
Niedersteinbach. Sommerferien auf dem Pferderücken genießen zurzeit 24 Kinder und Jugendliche auf dem Pferdehof Berger in Niedersteinbach.

29.07.2010

Ballendorf. Der Milchpreis war 2009 im Keller, der Getreideerlös dürftig. Für dieses Jahr rechnet die Agrargesellschaft Bad Lausick trotz des schon Wochen andauernden Hochsommers mit besseren Einkünften.

28.07.2010

Langenleuba-Oberhain. Lehmbraun ist das Band der künftigen Autobahn 72, das sich durch die gewellte Landschaft zwischen Obergräfenhain und Wernsdorf zieht - noch.

27.07.2010
Anzeige