Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain Geithain: Sattelauflieger blockiert nach Unfall Bundesstraße
Region Geithain Geithain: Sattelauflieger blockiert nach Unfall Bundesstraße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:30 19.05.2015
Beim Bremsen vor dem Fußgängerüberweg am Geithainer Bahnhof (rechts) ist dieser Sattelauflieger gestern gegen 13.30 Uhr verunfallt. Quelle: Jens Paul Taubert

Ein LKW mit Sattelauflieger hatte Holzbalken geladen und war auf der Eisenbahnstraße in Richtung Colditzer Straße unterwegs, informierte Uwe Voigt von der Pressestelle der Polizeidirektion Leipzig auf Nachfrage unserer Zeitung. Vor dem Fußgängerüberweg am Bahnhof bremste der 23-jährige Fahrer. Dabei sei der Auflieger aus bisher unbekannter Ursache ins Schleudern geraten, umgekippt und die Ladung sei auf die Straße gerollt, erklärte Voigt. Verletzt wurde nach Polizeiangaben niemand.

Die Höhe des Sachschadens stand gestern Abend noch nicht fest, auf jeden Fall ist auch die Bundesstraße an der Unfallstelle beschädigt. Der Auflieger musste mit schwerer Technik aufgerichtet und dann abtransportiert werden, weil er nicht mehr fahrbereit war. Auch seine Ladung musste geborgen und beräumt werden.

Die Polizei leitete den Verkehrsstrom um die Unfallstelle herum, bis der Bereich wieder komplett freigegeben werden konnte.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 03.07.2013

Inge Engelhardt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die über 200 Frohburger Grundschüler hatten gestern auf dem Schulhof ein Spalier gebildet, sie schwenkten vietnamesische Fähnchen, viele trugen selbst gebastelte Hüte, wie sie in dem Land üblich sind.

19.05.2015

Der Rettungsdienst für den Großteil der Region für den Zeitraum von 2014 bis 2018 ist gestern vom Rettungszweckverband der Versorgungsbereiche Landkreis Leipzig und Region Döbeln vergeben worden.

19.05.2015

Festveranstaltung, Blasmusik mit der Feuerwehr-Kapelle, Technik-Schau und jede Menge Unterhaltung: Ohne die Feuerwehr geht in Bubendorf nichts. Dass die Kameradinnen und Kameraden nicht nur helfen können in Notsituationen, sondern auch zu feiern verstehen, stellten sie am Wochenende eindrucksvoll unter Beweis.

22.02.2018
Anzeige