Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain Geithain bekommt ein Stadtfest – Bürgermeister verliert Stadtwette
Region Geithain Geithain bekommt ein Stadtfest – Bürgermeister verliert Stadtwette
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:00 04.12.2017
Marion Zahn dirigierte die Grundschulkinder, die zum Auftakt auf dem gut besuchten Marktplatz sangen. Quelle: Gislinde Redepenning
Geithain

Schon lange bevor es am Freitag auf die Eröffnungsansprachen um 16 Uhr zuging, tummelten sich rund um den Marktplatz kleine Weihnachtsmädchen und Weihnachtsjungs im Dutzend zwischen Geithainern und ihren Gästen, die sich vor der Bühne drängten. In Sichtweite hatte Marion Zahn ihre Grundschulkinder zur letzten kurzen Generalprobe versammelt, bevor sie mit Weihnachtsliedern und Blockflötenspiel vors große Publikum durften.

Jan Brunswig und Elke Henschel vom Gewerbeverein sowie Bürgermeister Frank Rudolph (UWG) übernahmen die Begrüßung. „Ich bin stolz darauf, was Gewerbeverein und die Stadt wieder auf die Beine gestellt haben“, freute sich Henschel über die Resonanz. Rudolph erinnerte an die Stadtwette am Sonntag: „Ich hoffe, dass dann noch viel mehr Leute hier stehen werden.“

Zum Finale des Weihnachtsmarktes geht es immerhin ums Stadtfest, dass der Bürgermeister im Sommer ausrichten will, würde er die Wette verlieren. Die ist in diesem Jahr besonders anspruchsvoll. Er wettete, dass es die Geithainer nicht schaffen, 20 Vereinsvorsitzende auf die Bühne zu bekommen, die mit unkonventionellen Instrumenten, von der Gießkanne bis zum Waschbrett, ein Weihnachtslied spielen.

Geithain bekommt sein Stadtfest – der Bürgermeister hat verloren: Stadtoberhaupt Frank Rudolph (UWG) hatte den Geithainern nicht zugetraut, binnen anderthalb Stunden mindestens 20 Vereinsvorsitzende auf die Bühne zu bringen. Er irrte gewaltig. Der Gewerbeverein mobilisierte sogar 23, die mit der Klanggewalt von Schüsseln, Rührgeräten, Keksdosen und Eimern „Jingle bells“ intonierten. Der Preis der Niederlage: Vom 15. bis 17. Juni 2018 gibt es nach vielen Jahren wieder ein Vereinsfest. Uwe Schiener (FSV Alemannia) forderte alle Vereine auf, Rudolph dabei zu unterstützen. Der Applaus auf dem Markt unterstrich: Höchste Zeit wird es für so eine Neuauflage.

Am Freitag kamen vorher die kleinen Künstler der Kita „Little Stars“ zum Zug und setzten das Bühnenprogramm mit Helene Proske als Nachwuchsmoderatorin fort. Wer nicht den jungen Künstlern lauschte, tummelte sich zwischen den Ständen mit kulinarischen Genüssen.

Die Gäste aus der fränkischen Partnergemeinde Veitshöchheim verkauften Glühwein und Bocksbeutel mit qualitativ hochwertigen edlen Tropfen aus ihrer Heimat. Die Gäste um den Partnerschaftsbeauftragten Oswald Bamberger spendieren den Erlös für einen guten Zweck. Geht es so weiter wie in der ersten Stunde, als die von Liebhabern geschätzten Bocksbeutel gleich kistenweise über den Tresen gehievt wurde, dürfte einiges zusammenkommen.

Deftiges und Süßes schmeckten zu heißem Hochprozentigem: Quarkbällchen brutzelten im Öl, die Renner bei Antje Bauer und Philipp Einenkel von der Bäckerei Claus waren jedoch Schokoäpfel mit bunter Garnitur. Mit leckeren Hot Dogs, Gegrilltem und der Idee einer Tierpatenschaft als Geschenk warben die Mitglieder des Vereins Tierpark Geithain im heimeligen und familiären Ambiente, das drei Tage lang Besucher aus nah und fern lockte.

Von Gislinde Redepenning

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Fünf Bauvorhaben werden aus Mitteln der Kita-Förderung in den nächsten Jahren im Landkreis Leipzig bezuschusst. Mit Unterstützung von Bund, Land und Kreis entstehen neue Betreuungsplätze in Naunhof, Brandis, Zwenkau und Pegau. Der Investitionsbedarf sei allerdings deutlich höher, erklärte Landrat Henry Graichen (CDU).

02.12.2017

Fast ein Jahr ist es her, dass Anis Amri bei einem Terroranschlag in Berlin zwölf Menschen getötet hat. Am Wochenende öffnen die ersten Weihnachtsmärkte im Kreis Leipzig – das Thema Sicherheit ist überall ein Thema.

06.12.2017

Die Glastener Feuerwehr hat Freitagabend ein neues Löschfahrzeug bekommen. Rücken die Feuerwehrleute künftig zu einem Brand aus, haben sie Wasser für den Erstangriff an Bord. Die Ehrenamtlichen haben, unterstützt durch das Dorf, das Feuerwehrdepot umgebaut. Damit verbessern sich auch hier die Bedingungen.

01.12.2017