Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 1 ° Sprühregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Geithain will Fröbelstraße für knappe Viertelmillion Euro erneuern

Stadtratsbeschluss Geithain will Fröbelstraße für knappe Viertelmillion Euro erneuern

Nach vier Jahrzehnten reicht es nicht, einfach neuen Asphalt aufzuziehen: Die Stadt Geithain will die Fröbelstraße im Neubaugebiet Geithain-West grundhaft instandsetzen. An ihr befinden sich die beiden privaten Gymnasien. Entsprechend hoch ist die Verkehrsfrequenz.

Blick auf das Wohngebiet Geithain-West.

Quelle: Jens Paul Taubert

Geithain. 240 Meter Straße für 240 000 Euro: Die Stadt Geithain will die Fröbelstraße im Geithainer Neubaugebiet ausbauen. Voraussetzung ist die Gewährung von Fördermitteln. Doch um die überhaupt beantragen zu können, braucht es eine Planung. Die lieferte das Markkleeberger Ingenieurbüro Uhlmann & Partner. Die Planer stellten mehrere Varianten vor. Die betrafen weniger die Straße selbst, als vielmehr die Anordnung von Parkplätzen und Gehwegen. Der Stadtrat entschied sich am Dienstagabend für eine davon. Sobald Fördermittel bewilligt sind, kann gebaut werden, möglicherweise schon 2016, ansonsten im folgenden Jahr.

„Der Zustand der Straße ist so, dass wir unbedingt handeln müssen“, begründet Kerstin Jesierski von der Bauverwaltung der Stadt die Investition. Die Straße, die parallel zur Straße der Deutschen Einheit das Gebäude der beiden privaten Bildungsstätten - das Internationale Gymnasium und das Wirtschaftsgymnasium - anbindet, entstand mit dem Geithainer Neubaugebiet in den Siebzigerjahren. Der Asphalt ist zerfahren, wurde durch zahlreiche Baumaßnahmen seither immer wieder geöffnet. Vor allem im Bereich des Gymnasiumstreffs gibt es erhebliche Schäden. „Es wird auf jeden Fall ein grundhafter Ausbau von der Lessingstraße bis zur Telekom-Station“, so Jesierski. Ehe gebaut werde, kümmerten sich die Kommunalen Wasserwerke Grimma-Geithain um sein Abwassernetz und prüfe, welche Investitionen im Straßenbereich nötig seien.

„Wir hoffen auf Förderung über ein Programm, das 2016 neu aufgelegt wird. Dafür haben wir jetzt das Projekt abrufbar in der Schublade“, sagt Kämmerer Michael Bochmann. Zwar sei noch nicht bekannt, wie hoch der Fördersatz im Falle einer Zuwendung liegen werde; die nötigen Eigenmittel werde die Stadt aber bereitstellen: „Die planen wir im neuen Haushalt ein.“ Die Fahrbahn wird komplett asphaltiert. Der Fußweg auf der Südseite der Straße, an der sich auch das Gebäude der beiden Bildungseinrichtungen befindet, wird mit Betonsteinen gepflastert. Er wird zwei Meter breit. Die Stadt muss dafür noch Grunderwerb tätigen, hat vom betreffenden Eigentümer aber positive Signale. Vor dem Gymnasium entsteht neben der Haltestelle eine Wartefläche für Schulbusse. Außerdem sind parallel zur Fahrbahn Parkplätze für PKW vorgesehen.

Ob die bisherige Verkehrsführung beibehalten werde, wollte in der Stadtrats-Runde André Brendemühl (CDU) wissen. Das sei so vorgesehen, bestätigte Kerstin Jesierski. Ein Teil der Fröbelstraße bleibe Einbahnstraße. Westlich des Gymnasiums aber sei Begegnungsverkehr möglich, denn hier sei die neue Fahrbahn mit 5,50 Metern breit genug. Hier bleibe auch das Abstellen von Fahrzeugen erlaubt, auch wenn nicht extra Parkplätze ausgewiesen seien. Der Stadtrat bestätigte Planungsvariante eins einstimmig.

Von Ekkehard Schulreich

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Geithain
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr