Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Geithainer Ablassfest am 2. und 3. Juli

Geithainer Ablassfest am 2. und 3. Juli


Geithain. Das Geithainer Ablassfest findet zum vierten Mal nach seiner Wiederbelebung statt. Der Förderverein Marienkirche und das Kirchspiel Geithainer Land laden dazu am 2. und 3. Juli ein.

. Die Wickershainer Maria wird gewählt, ein historischer Markt lädt ein, es gibt einen Umzug – und angeblich wundertätigen Ziegenkäse. „Wir versuchen, dass das Geithainer Ablassfest zu einem Alleinstellungsmerkmal wird und sich etabliert", erklärte Pfarrer Markus Helbig im Stadtrat. Der Förderverein und das Kirchspiel laden alle Wickershainer und Geithainer sowie die Bürger der umgebenden Dorfgemeinden, aber auch Gäste und weitere Interessenten ein – zum Zuschauen und noch mehr zum Mitmachen.

Wie im Vorjahr beginnt das Fest am Freitagabend in der St. Marienkirche: Ab 18.30 Uhr ist ein heimatgeschichtlicher Vortrag zu hören, anschließend erfolgt die Wahl eines jungen Mädchens zur Wickershainer Maria. „Sie wird bis zum nächsten Ablassfest Repräsentationsaufgaben bei Veranstaltungen der Kirche und des Fördervereins versehen", erläutert Vorstandsmitglied Thomas Arnold. Mit einem geselligen Zusammensein klingt der Tag aus.

Der historische Markt um die Marienkirche herum beginnt am 3. Juli, 11 Uhr. Verschiedene Verkaufsstände und Vorführungen alter Handwerkstechniken laden zum Kaufen, Verweilen, Zusehen und Probieren ein, aber auch für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Am frühen Nachmittag findet der traditionelle Umzug statt. Gegen 13 Uhr sammeln sich die Teilnehmer und Neugierige auf dem Marktplatz, um sich dann 13.30 Uhr als Festumzug mit Musikbegleitung in Bewegung zu setzen. Arnold: „Die Reihenfolge der Teilnehmer wird nach historischen Vorgaben von besonderen Beauftragten an die Anwesenden vermittelt." Ausdrücklich erwünscht sei aber das Mitmachen recht vieler Geithainer und Gäste. Auch wenn das Tragen historischer Kostüme und Requisiten erwünscht ist, um den Umzug möglichst interessant und als Blickfang zu gestalten, könne sich auch jeder andere einreihen. „Auch die Geithainer Berufsgruppen und die städtischen Gewerbe sollten sich angesprochen fühlen und vertreten sein", werben die Organisatoren. Nach altem Brauch wird der Festumzug angeführt von Vertretern der Stadtverwaltung, der Kirche und der Schulen einschließlich der Schüler. „Mir ist ganz wichtig, dass die Stadtobrigkeit – und das sind Sie – vertreten ist", wandte sich Helbig an Stadträte und Bürgermeisterin.

Auf dem Umzugsweg über Katharinenstraße, Querstraße, Dresdener und Marienstraße können sich die Zuschauer mit einreihen. Auf dem Kirchhof der Wickershainer Marienkirche endet der Umzug. „Nach einer Ansprache des Lehrers und einem kurzen Gottesdienst folgt der Höhepunkt des Ablassfestes: Die Aufteilung des angeblich wundertätigen Ziegenkäses und das Verteilen von Brot und Wein", kündigt Arnold an.

Historische Musik, Speis und Trank sowie Angebote der Verkaufs- und Handwerksstände sollen für kurzweiligen und vergnüglichen Festverlauf bis in die späteren Abendstunden sorgen.

Inge Engelhardt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Geithain

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr