Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain Geithainer Arbeitsagentur distanziert sich von Kategorisierungen Ossi und Wessi
Region Geithain Geithainer Arbeitsagentur distanziert sich von Kategorisierungen Ossi und Wessi
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:20 15.07.2010
Anzeige

. Unsere Kunden erhalten von der Agentur für Arbeit Jobangebote, die wir als passend hinsichtlich ihrer Qualifikation vorschlagen." Die endgültige Auswahl und Einstellung des Bewerbers beziehungsweise der Bewerberin für eine ausgeschriebene Stelle treffe natürlich immer das Unternehmen, erklärt Ramona Brier, Leiterin der Geithainer Geschäftsstelle der Arbeitsagentur im Interview mit der Leipziger Volkszeitung.

Ein Geithainer, bis vor kurzem arbeitslos, hatte sich an unsere Zeitung gewandt. Er berichtete, dass er von der Agentur ein Angebot für eine Stelle in Teuta bei Heilbronn bekommen habe. Dort sei er mit seinem Fachwissen gut angekommen, habe aber das Gefühl gehabt, die Stelle am Ende nicht bekommen zu haben, weil er Ostdeutscher ist.

Auch Fragen zu Sperrfristen, der Übernahme von Bewerbungskosten und einer kostenpflichtigen Servicenummer der Arbeitsagentur warf er auf. Die LVZ sprach darüber mit Ramona Brier. Das komplette Interview veröffentlicht unsere Zeitung am Freitag.

Inge Engelhardt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Nachricht kam einen Tag vor den Sommerferien und verhagelt seither drei Familien in Altmörbitz kräftig die Urlaubsstimmung: Ihre Kinder, derzeit die Gemeinschaftsschule in Geithain besuchend, sollen ab kommenden Schuljahr einen noch aufwendigeren Schulweg haben, nun in Frohburg umsteigen müssen.

14.07.2010

Der sich arg verzögernde Ersatzbau der Gnandsteiner Wyhrabrücke wird immer mehr zum Politikum. Viele betroffene Bürger können nicht verstehen, dass so wenig unternommen wurde, um (wie zuvor avisiert) Ende August die Bauarbeiten zu beenden.

13.07.2010

[image:phpPQ1RNw20100713120019.jpg]
Geithain. „Sind das nicht die herrlichsten Geräusche – es wird gebaut!", begeisterte sich Geithains Bürgermeisterin Romy Bauer (CDU) am Montag bei der offiziellen Übergabe der Erschließungsstraße im Gewerbegebiet Geithain-West.

13.07.2010
Anzeige