Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain Geithainer Gartenverein "Frohe Zukunft" feiert 50. Geburtstag
Region Geithain Geithainer Gartenverein "Frohe Zukunft" feiert 50. Geburtstag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:20 19.05.2015
Auf das Jubiläum ihres Kleingartenvereins "Frohe Zukunft" erheben die Mitglieder im Bürgerhaus ihr Glas. Quelle: Jens Paul Taubert

Vereinsvorsitzender Ludbert Schmuck erinnerte in seiner Festansprache an die Gründung des Kleingartenvereins am 12. April 1963 in der ehemaligen Garküche in Geithain, heute Domizil der Musikelectronic GmbH. 43 Kleingärtner haben den Verein damals aus der Taufe gehoben. Um einen Außenzaun um die neue Kleingartenanlage bauen zu können, fuhren Pfingsten 1963 viele von ihnen gemeinsam ins Erzgebirge und schlugen Holz für den Zaunbau, übernachteten dabei im Wald.

"Auch heute noch gibt es in unserem Verein ein starkes Gemeinschaftsgefühl, hebt Schmuck hervor. Tradition hat das große Erdbeertortenessen beim Sommerfest Mitte Juni. Dieses Fest steigt dieses Jahr am 8. Juni, und die Kleingärtner laden schon jetzt Groß und Klein dazu ein, mit ihnen an diesem Tag das Jubiläum noch einmal zu feiern. Gemeinsame Wanderungen führen Vereinsmitglieder beispielsweise auf den Rochlitzer Berg, auch zum Bowlen treffen sich die Kleingärtner gelegentlich. Die jährliche Mitgliederversammlung verbinden die Gartenfreunde der "Frohen Zukunft" jeweils mit einem gemeinsamen Frühstück im Bürgerhaus für die ganze Familie. Vereinsmitglieder sind im Vorjahr zusammen zu einem Besuch in Geithains Partnerort Veitshöchheim gefahren.

Bei diesen vielfältigen Aktivitäten sei ein aktiver und erfahrener Vorstand ganz wichtig, erklärt Schmuck. Er führt den Verein nun bereits seit fast 30 Jahren. Erster Vorsitzender war Gerhard Kirsten gewesen, gefolgt von Adelbert Grabarz und Gerhard Burkert.

49 Kleingärten und ein naturbelassener Garten gehören zur Anlage "Frohe Zukunft", fünf Parzellen stehen derzeit leer. Seit 1989 gibt es in der gesamten Anlage Strom, auch Drainage wurde gelegt.

Vier Gründungsmitglieder von 1963 gehören dem Gartenverein heute immer noch an, das sind Manfred Richter, Rudolf Piske, Gerhard Beukert und Horst Woggon. Den 50. Geburtstag ihres Vereins haben fleißige Helfer schon lange zielgerichtet vorbereitet. Seit drei Jahren gab es ein Festkomitee, in dem fünf Frauen die Fäden für die Jubiläumsfeier in der Hand hielten. Eine große Überraschung für alle anderen war bei der Festveranstaltung am Sonnabend das Erinnerungsgeschenk: Jedes Vereinsmitglied hat ein Handtuch mit einem Bild von seinem Garten und einem Jubiläums-Schriftzug bekommen.

Die Veranstaltung bot auch den Rahmen, um verdienstvollen Mitstreitern im Verein zu danken. Klaus Mannewitz und Rainer Rudolph sind immer dabei, wenn etwas zu tun ist - ob Hecke schneiden, Rasen mähen oder Nachbarschaftshilfe leisten. Bei Johannes Richter bedankte sich der Vereinsvorsitzende für sein langjähriges Engagement als Kassierer im Kleingartenverein.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 16.04.2013

Inge Engelhardt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Umbau und Nachhaltigkeit: Begriffe, die im Politikbetrieb zu Floskeln zu verkommen drohen. Wenn Forstleute sie verwenden, meinen sie etwas - wenn auch in größeren Zeiträumen - Sichtbares.

19.05.2015

Die Bad Lausicker Grundschule und der Hort "Riff-Piraten" sind nicht nur unter demselben Dach untergebracht. Sie arbeiten auch eng zusammen. Etwa bei den Tagen der offenen Tür.

19.05.2015

Erhebliche Veränderungen stehen im Frohburger Ortsteil Prießnitz an. Der Stadtrat hat auf seiner Sitzung Donnerstagabend beschlossen, Fördermittel für den Abbruch des Gebäudekomplexes "Am Waldbad" sowie des ehemaligen Gemeindeamtes zu beantragen.

19.05.2015
Anzeige