Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain Geithainer Karnevalisten halten märchenhafte Prunksitzung ab
Region Geithain Geithainer Karnevalisten halten märchenhafte Prunksitzung ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:40 23.11.2015
Begrüßung der anwesenden Närrinnen und Narren durch die Hoheiten Bianka I. und Uwe II. nach dem Einmarsch von Elferrat und Funkengarde. Quelle: Andreas Döring
Anzeige
Geithain

Nicht nur durch die Kostüme von Prinzessin Bianka I. und Prinz Uwe II. fühlten sich die Besucher unter der zum Sternenhimmel gewordenen Saaldecke in frühere Zeiten zurückversetzt. Dafür sorgten ebenso die Gardetänzer des Faschingsvereins mit Showtänzen, die den Grimm'schen Märchenreigen Revue passieren ließen, und fünf Märchenfiguren, die inzwischen im Seniorenheim Am Stadtpark ihre letzten Tage verbringen. Welche Folgen ein kurz vor der Faschingsfeier verborgtes Giraffen-Kostüm haben kann, machte der Disput von zwei Frauen deutlich.

Der GCC gewährte einen Blick ins Rathausgeschehen. Dass der fahrbare Untersatz des neu gewählten Bürgermeisters Frank Rudolph von früh bis spät vorm Rathaus steht - was bei den Bürgern Ehrfurcht auslöst -, wurde durch eine Momentaufnahme aus der Mittagspause karnevalistisch relativiert. Und dass einen Geithainer, der auszog, das Gruseln zu lernen, bei einer Ratssitzung derartige Symptome beschlichen, kam nicht von ungefähr.

Dazwischen Klamauk und Nonsens in allen Varianten. Vom modernen "Schneewittchen"-Spiel, bei dem am Ende der Titel der "Schärfsten im ganzen Land" eindeutig an die Märchen-Hauptfigur ging, über drei Bauchladen-Verkäufer bis zum äußerst beliebten "Emil aus dem Neubaugebiet" war alles dabei. Zum Abschluss sorgten die "Kirschbuben"-Männertänzer für Zugabeberufe und Beifallsstürme. "Die Zufriedenheit der Besucher spornt unsere Mitglieder an, sich für die Veranstaltungen im Januar und Februar viel Neues auszudenken", sagte GCC-Präsident Jan Seitz.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Gefeiert wird überall – die Jungen und die Alten. Die Kohrener Kulturfreunde sind im besten Alter. In seiner 40. Saison blickt der Verein auf die Anfänge zurück.

21.11.2015

Einen Spielplatz bauen mitten im Dorf, wo über Jahrzehnte einer war und aufgrund von Baufälligkeit seit vier, fünf Jahren einer fehlt: Das will eine kleine Initiative von Hopfgartenern. Ein Vorhaben, das keinesfalls im Handumdrehen zu realisieren ist, sondern Zeit braucht, Kraft - und vor allem Geld.

Von Freitag bis zum Sonntag kommt der Landesjugendchor Sachsen nach Bad Lausick. Im Mittelpunkt der Proben steht die Erarbeitung eines A-cappella-Repertoires aus unterschiedlichen Epochen. Daneben beschäftigt sich der Landesjugendchor mit Werken von Mendelssohn, Schütz, Brahms sowie Pop- und Jazzarrangements.

Anzeige