Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Geithainer Kleingärtner kämpfen um Erhalt ihrer Parzellen

Geithainer Kleingärtner kämpfen um Erhalt ihrer Parzellen

Kleingärtner der Geithainer Anlage "Alte Heimat" kämpfen für den Erhalt ihrer Parzellen. "Nach jahrelanger Vernachlässigung wurde die Eula endlich von Sediment beräumt.

Geithain. Dadurch ist die Anlage nicht stärker von einem Hochwasser gefährdet als andere Anlagen, die von einem Gewässer durchzogen werden", sagt Heiko Henschel namens einer ganzen Gruppe von Kleingärtnern, die diesen Brief an die LVZ unterschrieben. Sie nehmen Bezug auf die jüngste Debatte im Geithainer Stadtrat. Am 16. Juni will Bürgermeisterin Romy Bauer (parteilos) das Thema erneut im Parlament aufrufen. "Anpassung/Änderung des Zwischenpachtvertrages mit dem Regionalverband der Kleingärtner über die neue Flächengröße der Kleingartenanlage Alte Heimat" ist der betreffende Tagesordnungspunkt überschrieben. Die Sitzung beginnt 19.30 Uhr im Rathaus.

Kein normales Hochwasser - "eine Naturkatastrophe" - habe im Juni 2013 die Anlage wie weite Teile des Altdorfes, von Wickershain und Niedergräfenhain verwüstet, heißt es in besagtem Brief. Die Anlage aufzugeben, sei widersinnig, zumal die Stadt gar keine Verwendung dafür habe. Vielmehr sei es angezeigt, zumindest einen Kern zu erhalten - auf dem Nord- wie dem Südufer.

"Die Kleingärtner haben nach der Sturzflut vor zwei Jahren, als die Schlammbrühe schulterhoch in Gärten und Lauben stand - mit hohem finanziellen und zeitlichen Aufwand ihre kleine Idylle wieder hergestellt", heißt es weiter. Dafür erwarteten sie von Stadtverwaltung und Stadtrat mitnichten Mitleid, wohl aber Respekt. Der sollte sich auch äußern in der Zurückhaltung Ludbert Schmucks (WVWV), der als Vorsitzender einer anderen Geithainer Sparte befangen sei. Und darin, sagt Henschel, "dass endlich auch mal mit den Mitgliedern des Vereins gesprochen wird, nicht bloß mit dem Vorstand."

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 12.06.2015
Ekkehard Schulreich

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Geithain
Geithain in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Leipzig

Fläche: 54,24km²

Einwohner: 7378 Einwohner (Dezember 2016)

Bevölkerungsdichte: 136 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04643

Ortsvorwahlen: 034341, 034346

Stadtverwaltung: Markt 11, 04643 Geithain

Ein Spaziergang durch die Region Geithain
21.11.2017 - 11:59 Uhr

Wenn es draußen kälter und dunkler wird, beginnt die Hallensaison. Wir bieten eine Übersicht über Turniere in und um Leipzig und sind dankbar für Hinweise.

mehr
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr