Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain Geithainer Messer-Angriff: Täter auf Flucht
Region Geithain Geithainer Messer-Angriff: Täter auf Flucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:30 07.11.2018
Ende April hatte die Polizei mit mehreren Kriminalisten-Teams intensiv nach Zeugen des Überfalls gesucht. Quelle: Andreas Döring
Geithain

Einen Georgier soll Anfang April einen Geithainer Geschäftsinhaber überfallen, mit einem Messer bedroht und schwer verletzt haben. So die neuesten Erkenntnisse der Staatsanwaltschaft Leipzig. Allerdings ist der Mann auf der Flucht und wird per internationalem Haftbefehl gesucht. Das bestätigt die Ermittlungsbehörde jetzt auf LVZ-Nachfrage.

„Im Zuge umfangreicher Ermittlungen von Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei konnte ein Tatverdächtiger ermittelt werden. Dabei handelt es sich um einen georgischen Staatsangehörigen“, so Staatsanwältin Jana Friedrich.

Verdächtiger Georgier ist auf der Flucht

Die Ermittlungen seien noch nicht abgeschlossen. Der Haftbefehl, schon vor Wochen durch den zuständigen Ermittlungsrichter des Amtsgerichts Leipzig erlassen, „konnte bislang nicht vollstreckt werden“. Der Grund: Der Tatverdächtige ist auf der Flucht. Zu den näheren Umständen der Tat und zu den Einzelheiten des mutmaßlichen Tatablaufs konnte Friedrich wegen der noch andauernden Ermittlungen keine weiteren Angaben machen.

Täter hatte Tabakladenchef in Geithain überfallen

Der Angriff auf den Inhaber eines Tabak- und Spirituosengeschäftes am Abend des 4. Aprils, wenige Minuten vor Ladenschluss, hatte in Geithain für Aufregung und Angst gesorgt. Der Täter hatte sein 64-jähriges Opfer mit einem Messer schwer im Gesicht verletzt und war ohne Beute geflohen. Im Zug nach Leipzig wurde er von Zeugen beobachtet. Auf dem Leipziger Hauptbahnhof hatte sich seine Spur zunächst verloren. Die Ermittler intensivierten die öffentliche Fahndung Ende April noch einmal. Damals waren mehrere Teams der Kriminalpolizei in der Stadt unterwegs, um gezielt nach Hinweisen zu suchen.

Von Ekkehard Schulreich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Abenteurer nennt sich Wolfgang Schieweck: Der Mann, der in der Kunst gern Neues probiert, stellt jetzt in der Bad Lausicker „Riff“-Galerie aus.

07.11.2018

Der in Frohburg als vermisst gemeldete Jason W. musste die Nacht im Schulbus auf dem Betriebshof der Thüsac in Geithain verbringen. Der Schüler der Bornaer Lernförderschule ist unbemerkt im Bus geblieben, nachdem der Fahrer den Wagen auf dem Firmengelände abstellte.

07.11.2018

Wo können in Geithain Eigenheime gebaut werden? Wo passt die neue Halle eines Handwerksbetriebes hin? Klarheit schafft der Flächennutzungsplan.

07.11.2018