Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Geithainer Protest macht Schule

Geithainer Protest macht Schule

Geithain kämpft für seine Gemeinschaftsschule. Die Fraktionen des Stadtrates verabschiedeten am Dienstag dazu eine gemeinsame Erklärung. Große Resonanz findet die Unterschriftenaktion der Elternvertreter.

Voriger Artikel
Adventszahl leuchtet auf dem Geithainer Markt
Nächster Artikel
Frohburg muss ans Eingemachte gehen

Elternprotest für die Weiterführung des Konzeptes der Gemeinschaftsschule Mittwochabend in Geithain.

Quelle: Jens Paul Taubert

Geithain. Mütter und Väter von anderen Gemeinschaftsschulen in Sachsen schließen sich der Aktion jetzt an.

„Geithain macht Gemeinschaftsschule – gemeinsam lernen verbindet“ stand auf dem Plakat, mit dem Elternvertreter Mittwochabend auf dem Geithainer Marktplatz dabei waren. Unter diesem Motto steht auch die Unterschriftenaktion, der sich bereits viele Bürger aus Geithain und Umgebung anschlossen. „Wir fordern die Weiterführung des Konzeptes der Gemeinschaftsschule“, erklärt Schulelternsprecher Falk Nagel.Auch Mittwochabend auf dem Marktplatz am Rosterstand füllten sich weitere Unterschriftenlisten. „Eine unwahrscheinliche Resonanz“, freute sich Gerd Orgis, Vorsitzender des Schul-Fördervereins. Die Listen liegen noch bis zum 10. Dezember in Geschäften in Geithain und Umgebung sowie bei Elternvertretern zur Unterschrift bereit.Dieser Aktion schließen sich nun auch Elternvertreter anderer sächsischer Gemeinschaftsschulen an. Darauf verständigten sich am Montag bei einem Gespräch mit der SPD-Landtagsfraktion in Dresden Vertreter aus Boxdorf (Moritzburg), Pieschen, Zittau, Zschopau, Cunewalde und natürlich Geithain. Die Unterschriftenlisten wollen die Elternvertreter dann gemeinsam an Sachsens Kultusminister Roland Wöller (CDU) übergeben. „Ich denke, dass wir unserem Anliegen damit mehr Nachdruck verleihen“, freut sich Nagel.Geithains Bürgermeisterin Romy Bauer (CDU) und Schulleiter Gunter Neuhaus haben am 14. Dezember einen Termin in Dresden. „Dort werden wir die Position der Stadt und ihrer Bürger darlegen“, kündigt die Stadtchefin an. Erste konkrete Aussagen gab es gestern bei einem regulären Schulbesuch von Vertretern des Kultusministeriums in Geithain. „Alle, die als Gemeinschaftsschüler begonnen haben, können die Schule auch so durchlaufen. Das gilt auch für die Fünftklässler von 2010“, freute sich die Bürgermeisterin. Außerdem stehe fest: Auch danach werden neue 5. Klassen gebildet, geht die Schule weiter. Bauer: „Vor allem der Gemeinschaftsgedanke soll erhalten bleiben. Wir erwarten, dass die Staatsregierung das unterstützt.“Auch Neuhaus hebt hervor, „dass sich an dieser Schule Wissenserwerb und die soziale Komponente zwischen Schülern mit hohen und nicht so hohen Begabungen ergänzen.“ Vom Termin in Dresden erhofft er sich nähere Erläuterungen zu den im Koalitionsvertrag gemachten Aussagen. Neuhaus: „Ich freue mich über die Resonanz, die wir mit unserem Konzept in der Elternschaft hervorgerufen haben.“ Vertreter aller Fraktionen des Geithainer Stadtrates – CDU, UWG, Die Linke und WVWV/FDP – sowie Geithains Bürgermeisterin Romy Bauer (CDU) verabschiedeten Dienstagabend eine gemeinsame Erklärung des Stadtrates unter der Überschrift „Geithain macht Schule – Geithain macht Gemeinschaftsschule!“

„Die Festigung und der Ausbau des Bildungsstandortes Geithain hat für die gesamte Stadt höchste Priorität“, heißt es darin. Ein durchgängiges zeitgemäßes Bildungsangebot von Kindertagesstätten über Grundschule, Gemeinschaftsschule bis zum Internationalen Wirtschaftsgymnasium biete den Eltern attraktive, individuelle Entwicklungsmöglichkeiten für ihre Kinder in Stadt und Region.

 „Von den Entscheidungen der Staatsregierung zur Zukunft unserer Gemeinschaftsschule sind wir Geithainer zutiefst enttäuscht“, heißt es weiter. Man werde alles dafür tun, dass sich der Gemeinschaftsgedanke und die stabile Vernetzung verschiedener Bildungsgänge weiter entfalten könne, versichern die Unterzeichner. „Die Staatsregierung wird aufgefordert, den Gemeinschaftsgedanken in der Schullandschaft weiterhin zu erhalten und zu fördern“, fordern Fraktionen und Bürgermeisterin.

Inge Engelhardt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Geithain
Geithain in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Leipzig

Fläche: 54,24km²

Einwohner: 7378 Einwohner (Dezember 2016)

Bevölkerungsdichte: 136 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04643

Ortsvorwahlen: 034341, 034346

Stadtverwaltung: Markt 11, 04643 Geithain

Ein Spaziergang durch die Region Geithain
  • Sportlerwahl
    Aktionslogo Sportlerwahl Landkreis Leipzig 2017

    Der Kreissportbund Landkreis Leipzig und die Leipziger Volkszeitung suchten die besten Sportler 2017. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

19.02.2018 - 15:01 Uhr

Höherklassige Vereine haben auch soziale Verantwortung und Aufgaben.

mehr
  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr