Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain Geithainer Schüler besuchen den Landtag in Dresden
Region Geithain Geithainer Schüler besuchen den Landtag in Dresden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:04 23.11.2012
Die Klasse 10g der Geithainer Paul-Guenther-Schule hat am Donnerstag den sächsischen Landtag besucht, hier im Plenarsaal bei der Führung durch Tilo Hellmann vom Besucherdienst (vorn). Quelle: Falk Opelt
Anzeige
Dresden/Geithain

Er unterhielt sich mit seinen Gästen, vorher erläuterte der Besucherdienst den Jugendlichen bei einer Führung durch das Parlamentsgebäude dessen Geschichte und die Historie des Landtages. Das Zusammenwirken von Koalition und Opposition, von Landtag, Regierung und Gerichtsbarkeit wurden deutlich.

Von außen habe man gar nicht erwartet, wie modern das innen ist, erzählte gestern Kevin Naumann. Den Plenarsaal, den er aus dem Fernsehen kennt, direkt zu sehen, fand Leon Keller interessant. „Was in Dresden passiert, kann man nun besser nachvollziehen", findet Jessica Rother. Der Landtagsabgeordnete habe von seinen Wünschen erzählt, was er gern durchsetzen will, so die Zehntklässlerin. Dabei sei er nicht so als abgehobener Politiker aufgetreten, fand Jennifer Bochmann gut, das Gespräch habe eine persönliche Basis gehabt. Um die Haushaltsdebatte sei es gegangen, sie hätten auch in den Haushaltsplan des Landes mal reinschauen dürfen, berichtete Alexandra Heinicker. Der Landtagsabgeordnete habe den Schülern nahegelegt, „Dinge von zwei Seiten zu sehen, sich auch die Meinung der anderen anzuhören", erklärte Judica Helbig.

Aufbauend auf dem Lesen einer Tageszeitung halte er es für wichtig, den Schülern eine Vorstellung der Arbeit im Sächsischen Landtag nahezubringen – als sinnvolle Ergänzung zum Unterricht, betont von Breitenbuch. Der Besuch sollte den Schülern nahebringen und vertiefen, was sie in der Zeitung oder im Fernsehen schon selbst von Politik aufgenommen haben. „Ich möchte vermitteln, dass es sich hier um sorgsame und überlegte Verfahrensabläufe handelt, wie eine Regierung von Parteien aus dem Landtag getragen, aber auch kontrolliert oder kritisiert wird", so der Parlamentarier. Streit nicht nur als Ärger, sondern auch als einen Weg hin zu besseren Ideen und Lösungen, für Veränderung zu sehen, halte er für wichtig, erklärt von Breitenbuch. Gleichzeitig sei ihm wichtig, „die freiheitlichen und demokratischen Grundlagen unseres Gemeinwesens hervorzuheben".

Der Landtag ist Lehrplanthema in Klasse neun, „die Exkursion hat das Ganze in der Praxis gezeigt", erklärt Hardy Loßner, der in der Klasse Gemeinschaftskunde unterrichtet. Neben ihm begleitete auch Klassenleiterin Heike Burkhardt die Schüler. Für Mary McDonald aus Kanada, Fremdsprachenassistentin an der Schule, war die Exkursion ein interessanter Einblick in die sächsische Politik. Im Vorjahr hat die Klasse bereits den Bundestag in Berlin besucht. Übrigens würden die LVZ-Exemplare in der Schule genutzt, bestätigte Loßner. Die Abo-Paten sponsern sie.

Inge Engelhardt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Maler Conrad Felixmüller (1897-1977) steht im Mittelpunkt einer großen Ausstellung, die am Sonnabend im Chemnitzer Museum Gunzenhauser eröffnet wird und ab Sonntag einlädt.

22.11.2012

Jetzt ist das Dutzend voll: Der Bad Lausicker Weihnachtsmarkt, der vom 7. bis zum 9. Dezember vor dem Rathaus stattfindet, wird zum zwölften Mal von den im Stadtförderverein zusammengeschlossenen Gewerbetreibenden gestaltet.

22.11.2012

Noch ist das Museumsjahr auch in Frohburg nicht vorbei, sind bis zum Jahresende noch einige Aufgaben im Bereich der musealen Facharbeit zu realisieren. Dennoch geht in vielfacher Hinsicht der Blick schon ins Jahr 2013. Dann dürfen sich die Besucher auf so manches Neue in den historischen Mauern freuen.

21.11.2012
Anzeige