Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain Geithains Bürgermeister lockt mit Wette zum Weihnachtsmarkt
Region Geithain Geithains Bürgermeister lockt mit Wette zum Weihnachtsmarkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:33 15.11.2015
Zum Ausklang des Geithainer Weihnachtsmarktes ruft der Gewerbeverein zu einer Stadtwette auf. Quelle: Jens Paul Taubert
Anzeige
Geithain

Doch worum es konkret geht, wollte sie noch nicht verraten: „Das geben wir, um die Spannung zu wahren, erst im Laufe unseres Weihnachtsmarktes bekannt.“ Nur so viel: Die Einlösung der Wette ist für den 29. November, 18.30 Uhr, vor dem Rathaus geplant.

Eröffnet wird der Markt am 27. November, 16 Uhr, mit dem traditionellen Stollenanschnitt. Vor dem Rathaus ist dann eine große Bühne aufgebaut, wo es bis Sonntag ein abwechslungsreiches kulturelles Programm geben soll. So spielt die Band „Leiseschrei“ am Eröffnungsabend, tags drauf folgt die große Apres-Ski-Party. Dabei werden sich die langbeinigen Stelzen-Engel, die im dritten Jahr an diesem Abend nach Geithain kommen, unüberseh- und unüberhörbar unter die Partygäste mischen. Außerdem sind im Verlauf des Wochenendes der Schulchor und die Mädchen und Jungen der Kindereinrichtungen zu erleben.

Auf dem Markt stehen gastronomische Verkaufsstände ortsansässiger Unternehmen und ein Bastelzelt für die Kinder. Für die jüngeren Besucher dreht zudem eine kleine Eisenbahn ihre Runden. Am Sonnabend und Sonntag fährt der Weihnachtsmann mit der Kutsche vor, um die Kinder zu beschenken. Im Rathaus öffnet ein Weihnachtscafé. Pfarrer Markus Helbig will am Sonntag die erste Adventskerze anzünden, musikalisch begleitet durch den Posaunenchor. Die Geschäfte laden am Sonnabend und Sonntag zum Einkaufsbummel ein.

Welche Preise bei der Geithainer Weihnachtsmarkt-Tombola zu gewinnen sind, ist im „Schaufenster der Überraschungen“ bei Bellmanns im Markt 2 seit ein paar Tagen schon zu besichtigen. Die Auslage soll neugierig machen. Nicht zu sehen ist hier begreiflicherweise einer der Hauptpreise: ein Weihnachtsmenü mit Gänsebraten für sechs Personen, zubereitet von der Konditorei Otto.

Besondere Preise werden an jedem Markt-Abend ausgelost, ehe die Hauptverlosung am Sonntagabend folgt. Zur Verfügung gestellt werden die Preise von zahlreichen Geschäftsleuten und Unternehmen. Lose erhalten Kunden ab sofort in zahlreichen Geithainer Geschäften und Einrichtungen.

„Wir sind dankbar, dass uns die Stadt bei der Durchführung des Marktes unterstützt, vor allem durch den Bauhof“, sagt Jan Brunswig, der Vorsitzende des Gewerbevereins. Die Organisation des Weihnachtsmarktes sei für die 40 Mitglieder des Vereins Jahr für Jahr eine schöne, aber auch eine herausfordernde Aufgabe. Der stelle man sich gern: „Wir hoffen, dass die Geithainer und die Gäste von außerhalb das honorieren und in großer Zahl am ersten Advent in unsere Innenstadt kommen.“

Von Ekkehard Schulreich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Schlimmste ist, wenn es sich um Kinder handelt. "Oder um Jugendliche", sagt Sabine Lauer. Wobei es immer furchtbar ist. Wenn die 45-Jährige zum Einsatz kommt, geht es meist um Leben und Tod. Sabine Lauer ist eine von insgesamt 27 ehrenamtlichen Notfallseelsorgern der Diakonie Leipziger Land in Grimma.

Er ist eine Insel jungen Lebens hoch über Rathendorf: Vor zehn Jahren zog die Wurzelbude ein in den sanierten und durch Neubauten ergänzten alten Pfarrhof. In unmittelbarer Nachbarschaft zur nach dem verheerenden Brand 2000 zerstörten Kirche hat sich der evangelische Naturkindergarten etabliert und ausgewachsen.

Sie schneidet nicht nur Brocken, die bis zu 30 Tonnen auf die Waage bringen, mühelos. Sie schneidet vor allem Hohlformen in den Stein und ermöglicht damit neue Produkte: Eine Konturen-Seilsäge ist seit wenigen Wochen im Bad Lausicker Unternehmen Winzer Natursteine GmbH in Betrieb.

Anzeige