Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Geithains Patenkompanie beräumt Kalkbach

Geithains Patenkompanie beräumt Kalkbach

Angehörige von Geithains Patenkompanie bei der Bundeswehr säuberten am Montag einen Abschnitt des Kalkbaches. Dieser Einsatz zum Tag der Umwelt war Auftakt für die Wiederbelebung der Partnerschaftsbeziehung, die beide Seiten wünschen.

Voriger Artikel
Vollbiologie: Streit um Solidarprinzip
Nächster Artikel
A 72: Bis Rathendorf rollt es ab Spätsommer 2011

Geithains Patenkompanie der Bundeswehr gestern beim Frühjahrsputz am Kalkbach zwischen Geithain und Niedergräfenhain.

Quelle: Jens Paul Taubert

Geithain. Das bekräftigten Vertreter der Kompanie und der Kommune Ende April bei einem Treffen in Geithain. Rund 20 blaue Abfallsäcke füllten die 14 fleißigen Helfer in Uniform mit Müll, Ästen, Schutt und anderem Unrat aus dem Bachlauf. Patenschaften und solche Einsätze seien bei der Bundeswehr in Frankenberg üblich, erklärte Oberleutnant Martin Kaiser, der die Umwelt-Aktion am Kalkbach leitete. Für den Neustart in der Beziehung zu Geithain soll sie jedoch nur der Auftakt sein. „Wir planen gemeinsame Aktionen mit dem Geithainer Ulanenverein und wollen uns kommendes Jahr zur 825-Jahr-Feier der Stadt mit einbringen“, kündigte der Zugführer an.Die Kommune werde die Pateneinheit mit einladen, wenn Geithain und die Veitshöchheim zu Pfingsten auf 20 Jahre Partnerschaft zurückblicken, ergänzte Geithains Bürgermeisterin Romy Bauer (CDU) gestern auf LVZ-Nachfrage an. Bauer: „Wir wollen die Patenschaft sehr gern beleben, weil das der Stadt gut tut. Das geht aber nur, wenn konkrete Dinge angeschoben werden und beide Seiten etwas davon haben.“Geithain schloss 2004 erstmals eine Vereinbarung zur Zusammenarbeit ab. Seit 2007 besteht der Patenschaftsvertrag mit der 2. Kompanie des Fernmeldebataillons 701, die im Frühjahr 2007 von Leipzig nach Frankenberg wechselte. Sie ist die 2. von fünf Kompanien des Fernmeldebataillons 701, eine Gefechsstandkompanie. Die rund 130 Mann stellen die komplette Fernmelde-Kommunikation sicher: Funk, Telefon, Netzwerk und damit die Führungsfähigkeit. Angehörige der Kompanie waren im Vorjahr auch im Auslandseinsatz, hauptsächlich im Kosovo, erklärte Kaiser. 2011/2012 würden wiederum Einsätze im Ausland anstehen.

Inge Engelhardt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Geithain

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

17.08.2017 - 03:58 Uhr

Das Team von Coach Daniel Wohllebe muss sich gegenüber dem 0:3 bei den Kickers Markkleeberg gewaltig steigern. 

mehr
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr