Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Getex in Geithain sucht Lehrlinge

Getex in Geithain sucht Lehrlinge

Unternehmen sucht geeigneten Lehrling – spätestens seit dem Vorjahr ist das der neue Trend auf dem Ausbildungsmarkt der Region. Für die Getex, einen der größten Geithainer Betriebe, ist es jedoch schon immer schwierig, ihre Ausbildungsplätze als Textilreiniger zu besetzen.

Voriger Artikel
Thierbaumer Feuerwehr vor Jubiläum
Nächster Artikel
Überraschungen aus einem Wandschrank des Schlosses Frohburg

Stefanie Ahnert arbeitet in der Expedition des Geithainer Unternehmens Getex. Die 20-Jährige hat im Vorjahr ausgelernt und bekam noch am selben Tag ihren Arbeitsvertrag.

Quelle: Jens Paul Taubert

Geithain. Dass Jugendliche sich über eine mögliche Ausbildung direkt vor der Haustür nicht einmal informieren wollen, erlebt die Geithainer Arbeitsagentur immer wieder.

Die Getex Geithain, seit dem Vorjahr Niederlassung der Puschendorf Textilservice GmbH, bietet insgesamt 270 Arbeitsplätze. Zwei bis drei junge Leute könnten jeweils im Herbst eine Ausbildung in dem Unternehmen beginnen – doch kaum jemand hat Interesse. Ramona Pesch, die das Unternehmen vom Arbeitgeberservice der Arbeitsagentur Geithain betreut, schlug schon zahlreichen Jugendlichen eine Ausbildung als Textilreiniger in der Getex vor. „Viele junge Leute können sich unter dem Beruf nichts vorstellen, nutzen aber auch nicht die Möglichkeit, sich zu informieren, obwohl die Firma das anbietet“, schildert sie. Das bestätigt Uwe Lüders, Produktionsleiter für Geithain. Kaum ein Jugendlicher, der eine Ausbildungsstelle sucht, hat auch nur Interesse, sich im Unternehmen umzuschauen.Im Gegensatz zur landläufigen Meinung ist die Ausbildung zum Textilreiniger recht anspruchsvoll. „Die Anforderungen in der Berufsschule sind sehr hoch“, erklärt Lüders. Im Blockunterricht in der Schule in Dresden, die auch ein Internat hat, steht auf dem Lehrplan, wie die Technik im Großbetrieb funktioniert, wie chemische Prozesse ablaufen. Mindestens Note drei auf dem Zeugnis in Chemie, Mathe und Deutsch muss die Getex von Bewerbern deshalb fordern. Neben dem guten Real- oder Hauptschulabschluss müsse auch Interesse für Technik da sein, betont der Produktionsleiter.„Wer die Ausbildung absolviert, kann davon ausgehen, von der Firma übernommen zu werden“, nennt er ein gewichtiges Argument und wundert sich, dass das für viele Schulabgänger offensichtlich keine Rolle spielt.Schulklassen können sich bei der Getex in Geithain für Führungen anmelden, auch wer einen Platz für ein Schülerpraktikum sucht oder weitere Informationen, ist willkommen. Kontakt über Heike Stein, Telefon 034341/6 16 11.

Inge Engelhardt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Geithain

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

16.08.2017 - 06:58 Uhr

Henrik Jochmann hat mit seinem Traumtor im MDR-Wettbewerb starke Konkurrenz

mehr
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr