Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain Gewerbevereins-Chefin im Interview
Region Geithain Gewerbevereins-Chefin im Interview
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:09 30.08.2018
Am 7. September lädt der Geithainer Gewerbeverein wieder zum Eventshopping ein. Quelle: Christian Neffe
Geithain

Manuela Bellmann ist die (neue) Frau an der Spitze des Geithainer Gewerbevereins. Die 47-Jährige wird den 36 Mitglieder zählenden Zusammenschluss in den nächsten drei Jahren führen. Die LVZ sprach mit ihr über ihre Ambitionen.

Manuela Bellmann ist die neue Vorsitzende des Gewerbevereins Geithain. Quelle: Jens Paul Taubert

Was bedeutet es für Sie, diese Funktion zu übernehmen?

In erster Linie freue ich mich auf die weitere Zusammenarbeit mit den anderen Vorstands- und Vereinsmitgliedern. Ich habe einige Jahre im Vorstand mitgewirkt und weiß, was mich erwartet. Für mich bedeutet Vereinsarbeit, sich einbringen und aktiv mitgestalten.

Zentrales Ziel des Vereins ist es, Geschäfte und Unternehmen in der ländlichen Stadt Geithain zu fördern. Wie ist die Situation?

Ein Gewerbe im ländlichen Raum zu betreiben, ist nicht ganz einfach. Gerade deshalb sind gute Ideen gefragt. Es geht darum, sich mit Individualität, Service und Alleinstellungsmerkmalen abzuheben. Der Verein bietet eine Plattform zum Gedankenaustausch. Auch die von unserem Verein organisierten Veranstaltungen - das Eventshopping und der Weihnachtsmarkt - dienen dazu, den Bekanntheitsgrad Geithains als Einkaufsstadt zu steigern. Gern sind wir als Vorstand bereit, zu Themen, die für viele unserer Mitglieder von Interesse sind, Infoveranstaltungen bei anderen Verbänden oder Kammern anzufragen.

Das
Event-Shopping
, das am 7. September zum 12. Mal stattfindet, bringt viele Menschen in die Stadt. Worauf dürfen die sich 2018 freuen?

Unser Höhepunkt des Spätsommers wird liebevoll vorbereitet. Es gibt kulinarische Genüsse, Bands werden spielen. Die Geschäfte haben geöffnet. Und wir freuen uns darauf, allen Geithainern und Besuchern einen entspannten, fröhlichen Abend zu bereiten. Es lohnt sich, die gesamte Innenstadt zu erkunden und das vielfältige Angebot zu genießen. Leider ist es uns aufgrund der Witterung nicht möglich, das beliebte Feuerwerk zu zünden. Wir bemühen uns um ein spätabendliches Highlight als Ersatz.

Schlagen sich solche Events spürbar nieder in der Stadt?

Einen besonders großen Umsatz hat man an diesem Abend nicht zu verbuchen. Aber alles, was es in Geithain an Angeboten gibt, wird wahrgenommen, und im Laufe des Jahres erinnert man sich gern, was an diesem Abend geboten wurde und kann dann gezielt unsere Geschäfte aufsuchen. Es gibt in Geithain (fast) alles und individuelle Beratung dazu.

Der
Geithainer Einkaufsgutschein
– wie wird er angenommen?

Er ist ein beliebtes Geschenk der Geithainer. Die Masse unserer Gewerbetreibenden nimmt ihn entgegen, so dass jeder Beschenkte sicher fündig wird. Aber Luft nach oben ist in jedem Fall und eine gezielte Werbung unerlässlich.

Nächster Höhepunkt: der Weihnachtsmarkt. Wie läuft die Vorbereitung?

Sie ist in vollem Gange. Der Weihnachtsmarkt soll wieder für Groß und Klein der Anziehungspunkt des ersten Adventswochenendes werden.

Wie funktioniert das Zusammenwirken mit der Stadt?

Mit der Stadtverwaltung, dem Bauhof und insbesondere unserem Bürgermeister arbeiten wir sehr gut zusammen. Herr Rudolph hat immer ein offenes Ohr für unsere Belange. Er hat die gleichen Interessen wie wir: Geithains Attraktivität zu bewahren und zu erhöhen, die Infrastruktur zu verbessern, bestehendes Gewerbe zu fördern und neues anzusiedeln. Kurz gesagt, die lebenswerte Seite Geithains in den Fokus zu stellen und für alle Geithainer, auch zukünftige, attraktive Lebensbedingungen zu schaffen.

Geithain ist durch die Eingliederung von Narsdorf gewachsen. Schlägt sich das im Verein nieder?

Leider noch nicht. Die Mitgliederzahlen sind seit Jahren stabil. Dort müssen wir unbedingt offensiv auf die Gewerbetreibenden zugehen und sie mit ins Boot holen. Einen Zuwachs an Mitgliedern sehen wir gern und für neue Ideen, gern von jüngeren Mitgliedern, sind wir offen.

Von Ekkehard Schulreich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Nachfrage nach Bauplätzen für Eigenheime ist groß in der Stadt Bad Lausick. Auf einer von der Kur GmbH erworbenen Fläche nahe des Kurparks beginnt nun die Erschließung.

30.08.2018

„Wir wollen in der Paul-Guenther-Schule nicht nur weitere Klassenräume sanieren, sondern auch zusätzlich Platz für den Hort schaffen“, kündigt Geithains Bürgermeister Frank Rudolph (UWG) an.

29.08.2018

Mit zwei Messen lockt Schloss Brandis vom 7. bis 9. September. Die Lifestyle-Messe LebensArt kommt erstmals in die Stadt, und gleichzeitig erfährt die Hochzeitsmesse im Schloss ihre zweite Auflage.

29.08.2018