Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain Großes Interesse an Entwicklung der Bad Lausicker Schule
Region Geithain Großes Interesse an Entwicklung der Bad Lausicker Schule
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:40 05.02.2012

. Darüber konnten sich die zahlreichen Besucher beim Tag der offenen Tür der Bildungseinrichtung am Sonnabend informieren – ebenso zum Campus-Projekt, das für die Kurstadt-Schulen im Gespräch ist. Doch auch zum Schulalltag gab es viel zu sehen, zu hören und auszuprobieren.

Nachdem Fünft- bis Siebtklässler der Kabarettgruppe das Märchen vom Rübchen einmal etwas anders aufgeführt hatten, sang der Schulchor ein Lied vom Winter. „Ja, ich bin aufgeregt", hatte Siebtklässlerin Victoria Herrmann zuvor verraten. Wie auch für die anschließend auftretende Schulband spendeten die zahlreichen Zuhörer im Musikraum viel Beifall. Der könnte im kommenden Jahr zum Tag der offenen Schultür noch weit eindrucksvoller klingen, denn über dem Musikzimmer und dem benachbarten Zeichenraum gibt es eine herrliche Stuckdecke, die bis Mitte der 60er Jahre die Aula überspannte. Als Axel Höer hier in die Schule ging, war sie schon durch Zwischendecken verborgen. Wie die ehrwürdige Aula nun wiedererstehen soll, das erläuterte der Bad Lausicker Architekt und CDU-Stadtrat zahlreichen interessierten Besuchern. Der Bau soll vor allem in den Sommerferien erfolgen, möglichst bis Jahresende abgeschlossen sein.

Die Schule werde dadurch attraktiver, das steht auch für Bad Lausicks Bürgermeister Josef Eisenmann (CDU) fest. Den selben Effekt soll der Bau der neuen Zweifeldhalle haben. Um den zu stemmen, nimmt die Kommune 1,5 Millionen Euro aus ihrer Rücklage, ein Förderantrag in fast der selben Höhe ist gestellt. „Wir hoffen, dass wir im Spätherbst mit dem Turnhallenbau beginnen können", er werde etwa ein Jahr dauern, erwartet Eisenmann.

„Super, dass eine neue Sporthalle entsteht, auch wenn die Kinder erstmal eine Bauzeit mitmachen", fand die Mutter der neunjährigen Sandy Große aus Prießnitz. Dem Mädchen gefiel der Geografie-Raum am besten, es ist neugierig, andere Länder kennenzulernen.

Paul Schramm aus Flößberg möchte in der Fußball-AG mitmachen, sobald er in die 5. Klasse geht, er hat gerade begonnen, in der F-Jugend in Flößberg zu spielen. „Das ist eine ganz tolle Sache mit der Halle. Die Kinder sollen nicht so viel am Computer sitzen, da ist es wichtig, dass die Bedingungen dafür da sind", betonte sein Vater Andy Schramm. Ihm gefiel auch das Konzept für einen Schul-Campus, das Gerold Trautner, der Vorsitzende des Schulfördervereins, ihm und anderen erläutert hatte. Erstmals konnten es sich Bürger am Sonnabend konkret anschauen, der Stadtrat hat darüber noch zu entscheiden. Die Entwicklung der Schule in der Öffentlichkeit bekannt zu machen – das hat sich Trautner als Ziel gesetzt. „Hier passiert was, das ist ein Standort mit Zukunft", schwärmte der Unternehmer.

Der weitere Ausbau der Schule interessiere besonders, spürte auch Schulleiter Reinhard Deuil in vielen Gesprächen. Eltern nutzten aber auch die Möglichkeit, mit Pädagogen, der Schulsozialarbeit oder Schülern zu sprechen, sich über das Schulprogramm mit Neigungskursen und Ganztagsangeboten zu informieren. Dass Eltern ihre Kinder an der Schule anmelden, so dass die Zweizügigkeit weiter steht, wünscht sich nicht nur der Bürgermeister. Im Blick habe man dafür auch den Busverkehr hauptsächlich im Einzugsbereich der Grundschule Frankenhain, so Eisenmann. „Wenn Schüler da sind, werden wir ihn effektiver gestalten", stellte er in Aussicht. Die zehnjährige Jasmin aus Prießnitz möchte künftig in Bad Lausick lernen. „Der Essensraum ist hier so groß", fiel ihr besonders auf.

Inge Engelhardt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wer auf der Bundesstraße 176 in Bad Lausick Richtung Borna unterwegs ist, hat neuerdings ein Problem: An der Ampel zur Bornaischen Straße muss er meist länger auf Grün warten als gewohnt.

03.02.2012

[image:phpkXKFvk20120202174248.jpg]
Geithain. Gute Erfahrungen der Gemeinschaftsschule auch für die künftigen Schüler nutzen – dafür will die Geithainer Paul-Guenther-Schule im März ein Konzept bei der sächsischen Bildungsagentur einreichen.

02.02.2012

Konzerte für Schüler: Für die Musiker des Rundfunk-Blasorchesters Leipzig respektive der Sächsischen Bläserphilharmonie haben die eine lange und gute Tradition, und das nicht nur in Bad Lausick.

02.02.2012