Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain Gunther Emmerlich steht gerne auf der Bühne mit dem Rundfunk-Blasorchester Leipzig
Region Geithain Gunther Emmerlich steht gerne auf der Bühne mit dem Rundfunk-Blasorchester Leipzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:47 22.06.2010
Anzeige

. Mit den Rundfunk-Bläsern, die das 60-jährige Bestehen des Ensembles feiern, verbindet ihn eine lange Zusammenarbeit. Die LVZ sprach mit ihm darüber und über das Bad Lausicker Konzert.

Frage: Ihre künstlerischen Kontakte zum Rundfunk-Blasorchester Leipzig reichen weit zurück.

Gunther Emmerlich: Drei Jahrzehnte bestimmt. Das Orchester wurde auf mich aufmerksam, als ich noch Anfänger war an der Dresdner Staatsoper. Als Sänger mit ihm zusammenzuarbeiten, das ist mir über all die Jahre immer wieder eine große Freude. Viele seiner Dirigenten habe ich kennen und schätzen gelernt. In besonderer Erinnerung ist mir die Aufführung von Mozarts „Zauberflöte" auf sächsischen Burgen und Schlössern in den neunziger Jahren. Das Großartige war, das Orchester hat Mozart so gespielt, dass man die Geigen nicht im Mindesten vermisste.

Beim 1. Bad Lausicker Stadtmusikfest 1997 leiteten Sie ein Konzert mit mehreren Hundert Sängerinnen und Sängern, erinnern Sie sich.

Gern. Zwei Konzerte habe ich inzwischen in der Kurstadt gegeben. Die Bühne im Kurpark ist sehr schön.

Wo ist die Herausforderung für einen Sänger größer, in einem Saal oder Open Air?

Wenn das Wetter mitspielt, gibt es für mich nichts Schöneres, als draußen aufzutreten. Der Einklang von Musik und Natur ist doch ein herrlicher, ursprünglicher Rahmen. Die Kulturtempel sind ja erst spät entstanden.

Worauf freuen Sie sich in Bad Lausick? Was darf das Publikum am Sonntag erwarten?

Ich bin gespannt auf das Publikum und freue mich auf die Sonne, die dann hoffentlich scheint. Und auf meine Kollegen, die Sopranistin Barbara Sauter und den Tenor Richard Wiedl. Es sind großartige Sänger, mit denen ich oft auftrete. Vor allem aber freue ich mich auf die Musik, die wir mitbringen. Mehrere Titel von Gershwin werden dabei sein. Das Rundfunk-Blasorchester spielt Gershwin ganz amerikanisch, wie New Orleans und New York in einem, wunderbar. Hinzu kommen zahlreiche bekannte Musical-Songs und bekannte Operetten-Melodien.

Woran arbeiten Sie aktuell, wenn Sie nicht mit dem Rundfunk-Blasorchester unterwegs sind?

Ich bereite gerade eine Fernsehsendung vor, plane Konzerte in Kirchen. Die Tournee mit „Anatevka", die nach Frankreich, Österreich, die Schweiz und durch Deutschland führte, war ein großartiges Erlebnis. Mit einem Swing-Quartett bin ich zudem lesend unterwegs: mit meinem zweiten Buch „Zugabe", das ich auf der jüngsten Leipziger Buchmesse vorgestellt habe. Das macht mit ungeheuer Spaß.

Interview: Ekkehard Schulreich.

Die Jubiläumsgala des Rundfunk-Blasorchesters Leipzig am 27. Juni im Bad Lausicker Kurpark beginnt 15 Uhr. Die musikalische Leitung liegt in den Händen von Stefan Diederich, Chefdirigent der Musikalischen Komödie Leipzig. Der Eintritt ist frei.

Ekkehard Schulreich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Geithain. Vier Schulen und drei Wege in Richtung Abitur gibt es in Geithain mit dem Schuljahresstart im August, denn die ersten Fünftklässler lernen dann am Internationalen Gymnasium Geithain (IGG).

22.06.2010

Bad Lausick. Mit zwei guten Nachrichten beschließt die Bad Lausicker Mittelschule das Schuljahr: Alle Absolventen haben ihre Prüfungen bestanden.

21.06.2010

[image:phpB3Vz1020100620140316.jpg]
Nenkersdorf. Zwei Feste in einem wurden am Wochenende in Nenkersdorf gefeiert: Das traditionelle Dorf- und Vereinsfest der Schönauer und Nenkersdorfer wurde verbunden mit dem Jubiläum 925 Jahre Marienkirche Nenkersdorf.

20.06.2010
Anzeige