Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain "Hier gibt es immer Anregungen"
Region Geithain "Hier gibt es immer Anregungen"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:12 19.05.2015
Konrad Kolkwitz (vorn) informiert Interessenten am Stand vom Sanitätshaus Helmut Haas. Quelle: Jens Paul Taubert

Deutlich mehr Besucher hätten dieses Angebot nutzen können. Zum dritten Mal fand die Messe statt - jeweils in Geithain, am Sonnabend erstmals in den DRK-Werkstätten. Aus dem Speiseraum war eine Messehalle mit 20 Ständen geworden. Nicht nur hier konnte man sich stärken, sondern auch im Außenbereich. Im Foyer lud ein Werkstatt-Team zum Basteln von Teelichtern ein.

"Ein schönes Ambiente, alle haben sich ganz viel Mühe gegeben", betonte Kerstin Pommer, Pflegedienstleiterin im Geithainer Seniorenheim Am Stadtpark, die sich als Besucherin umschaute. Sie hob die vielen Parkplätze positiv hervor und dass der Verkauf der Werkstätten geöffnet hatte. "Schön, dass auch in einer kleinen Stadt was los ist", sagte Leonore Günther. Gemeinsam mit Angelika Marquart wollte sie den Vortrag zum Thema "Wunschfigur" besuchen. Die beiden Neu-Geithainerinnen waren vom Rathaus mit dem Shuttle gekommen und fanden diesen Service super. Beim Wolle-Flohmarkt unserer Zeitung suchten sie sich Wolle für eine Mütze beziehungsweise einen Pulli aus. Das Angebot wurde gut genutzt, über 70 Euro zugunsten der DRK-Werkstätten kamen am Ende zusammen.

Leonie Schwabe aus Leipzig zog es gleich ans Glücksrad vom Bad Lausicker Kur- und Freizeitbad "Riff". Im Werkstattladen hatte sich das Mädchen eine Gipsfigur zum Bemalen ausgesucht. "Interessant, was hier gefertigt wird", fand ihre Mutter Bettina Weise. Die beiden besuchten die Großeltern in Frankenhain, die den Ausflug zur Messe vorgeschlagen hatten. Monika und Eberhard Weise sind bei allen drei Messen für Junggebliebene dabei gewesen. "Da gibt es immer viele Anregungen, und man kann sich informieren", betonte der Frankenhainer.

"Hut ab vor der Organisation, ein schönes Ambiente", hob Michael Franke hervor, der Leipziger moderierte die Veranstaltung, Herbert Scheidner kümmerte sich um die Technik. "Eine breite Palette an Ausstellern, ein schöner Mix", so der DJ. Finanziell unterstützt hat die Veranstaltung die Sparkasse Leipzig. "Wir sind ein Kreditinstitut vor Ort und wollen für unsere Kunden da sein, die Messe bietet Gelegenheit dazu", erklärte Elke Henschel, Filialdirektorin in Geithain. Sie fand es wichtig, präsent zu sein und regionale Verbundenheit zu zeigen.

Sehr gut besucht war beispielsweise der Vortrag von Rentenberater Erik Hofmann. Die Fragen waren so zahlreich, dass aus der geplanten halben eine ganze Stunde wurde. Vor allem die Mütterrente und das Verständnis von Rentenbescheiden bewegte Messebesucher, so der Borsdorfer. Bei allen bisherigen Messen präsent war das Unternehmen Rehatechnik Helmut Haas aus Borna, am Sonnabend drehte sich der Messeauftritt vor allem um Laufschuhe und Fußgesundheit. "Wir erleben immer wieder, dass Leute nach einem Messekontakt als Kunden kommen", berichtete Sanitätshaus-Fachverkäuferin Christin Mießler.

Das bestätigte auch Kosmetikerin Kathrin Büchte-Naumann, zum zweiten Mal dabei. "Nach der Messe letztes Jahr sind gezielt Kunden gekommen", berichtete die Geithainerin. Messebesucher hatten am Sonnabend an ihrem Stand vor allem Interesse an Hautberatung. Außerdem wollten sie wissen, woran man erkennt, ob Kosmetikartikel gesund sind. Darum drehte sich auch der Vortrag der Kosmetikerin, der der Veranstaltungsort gefiel. Erstmals zu den Ausstellern gehörte Ramona Nitsche, die in Hopfgarten die Puppenwerkstatt Rani betreibt. Schon vormittags wurden zwei Puppen zur Reparatur bei ihr abgegeben. Gern schauten sich Besucher die an ihrem Stand ausgestellten Puppenkinder an. "Die Leute denken dann an ihre Kindheit", erklärte Nitsche.

"Ich denke, dass sich auch zwischen den Ausstellern Kontakte ergeben", sagte Heidrun Naumann, Geschäftsführerin des DRK-Kreisverbandes Geithain. Die Messe sah sie als Bestandteil der Öffentlichkeitsarbeit, das DRK stellte beispielsweise seine ambulante Pflege vor. Werkstattleiter Falk Mehner erklärte: "Der Speiseraum ist gut geeignet, und wir haben ein gutes Team, das mitzieht."

Die Verlosung von Preisen, die Aussteller für das Gewinnspiel zur Verfügung gestellt hatten, bildete den Abschluss. An Maria Goldammer aus Nauenhain ging der Hauptgewinn - zwei Karten für das Konzert von Chris Reha, zur Verfügung gestellt von der Leipziger Volkszeitung. "Wir hätten uns viel mehr Besucher gewünscht", resümierte Marlis Schnelle, Regional-Verlagsleiterin der Borna-Geithainer Zeitung am Ende. Sie bedankt sich bei allen Ausstellern und allen, die zum Gelingen beigetragen haben. "Die Messe war gut vorbereitet und unterstützt von den DRK-Werkstätten - von der Gestaltung bis zum Essen", hob sie hervor.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 13.10.2014
Inge Engelhardt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Gedenken an die Friedliche Revolution von 1989/1990 Freitagabend in Geithain: In der Kirche St. Nikolai stellte Bernd Richter das Buch des Geithainer Heimatvereins zu den Ereignissen der Wende im ehemaligen Kreis Geithain vor.

19.05.2015

Keinen Sekt im kleinen Kreis, sondern Brause und Bier vom Fass gab es am Freitagnachmittag bei der Freigabe der Bad Lausicker Kurpromenade. Den Getränkewagen herbeigeschafft hatte Hans-Jürgen Estler.

19.05.2015

"Bewohner der Bergstraße in Frohburg können hoffen", informierte gestern die Sprecherin des Landratsamtes, Brigitte Laux. Ein Baubeginn für die Sanierung der maroden Stützmauer rückt anscheinend in greifbare Nähe.

19.05.2015
Anzeige