Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain Hoffnung auf neues Feuerwehrauto in Kohren-Sahlis wächst
Region Geithain Hoffnung auf neues Feuerwehrauto in Kohren-Sahlis wächst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:58 01.08.2012
Die Ampel steht auf Grün für ein neues Einsatzfahrzeug der Kohren-Sahliser Feuerwehr. Quelle: Thomas Lang
Anzeige
Kohren-Sahlis

Und das mit recht. Das Gremium hatte soeben in einer Sondersitzung der überplanmäßige Ausgabe zugestimmt, 2013 ein neues modernes Löschgruppenfahrzeug anzuschaffen. „Wir sind damit auf dem Weg zu einem neuen Einsatzfahrzeug wieder ein gehöriges Stückchen weitergekommen“, freute sich Fichtner. Wer die technische Ausstattung der Kohren-Sahliser Feuerwehr kennt, kann das gut verstehen. Die Fahrzeuge im Gerätehaus der Ortsfeuerwehr Kohren-Sahlis haben nämlich das stattliche Gesamtalter von 88 Jahren. Unter anderem muss sie derzeit noch ein Tanklöschfahrzeug 16, Baujahr 1968, bei Einsätzen nutzen. Das erregt zwar zwar als „Feuerwehroldtimer“ bei Veranstaltungen viel Interesse, aber spricht nicht gerade für ideale Bedingungen hinsichtlich des Fahrzeugparks. Kein Wunder, dass seit Jahren neben zahlreichen anderen Dingen der Wunsch nach einem neuen Fahrzeug mit an erster Stelle für die Kameradininnen und Kameraden der Wehr der Töpferstadt steht. Trotz der klammen Stadtkasse wurde das vor einigen Monaten auf den Weg gebracht. Im diesjährigen Haushaltsplan waren im zugleich fixierten Finanzplan für 2013 aufgrund einer erstne Kostenschätzung für ein solches Löschgruppenfahrzeug Gesamtkosten von 365 000 Euro veranschlagt. Drei Viertel davon – ergo 273 750 Euro - sollten an Fördermitteln dafür kommen. Die Stadt rechnete mit 91 250 Euro an Eigenmitteln. „Damals hatten wir aber noch keine konkreten Farhzeugangebote vorliegen“, so vorgestern Abend Kämmerin Angela Dietze. Im Rahmen der Fördermittelbeantragung für 2013 wurde jedoch inzwischen eine bedarfsgerechte, detaillierte Kostenschätzung nach den aktuellen Listenpreisen durch die Kohren-Sahliser Feuerwehr und die Stadtverwaltung ermittelt. Das allerdings ließ den dafür nötigen Geldbetrag nach oben klettern. Es sinn nämlich nun 53 275 Euro mehr nötig, um die Sache zu schultern. Die Gesamtkosten liegen jetzt bei reichlich 418 000 Euro; was einen Eigenmittelanteil von knapp 105 000 Euro bedeutet. Das sind gut 13 000 Euro mehr als zunächst prognostiziert. „Die erhöhten Ausgaben sollen aus der Rücklage gedeckt werden“, so Dietze. Die betrug laut Haushaltsplan zu Jahresbeginn 122 600 Euro und soll sich mit Zuführungen und Abgängen bis zum 12. Januar 2013 auf 205 600 Euro entwickeln. „Auf jeden Fall entsprechen das ins Auge gefasste Fahrzeug und seine Ausstattung den Wünschen unserer Feuerwehr“, bekundete Bürgermeister Siegmund Mohaupt auf die Frage von Stadträtin Gundula Müller. „Wir haben verschieden Angebote eingeholt, verschiedene Fahrzeuge angesehen“, kann er die Vorfreude der Mitglieder der Wehr sehr gut nachvollziehen. Zumal er selbst am Jahresanfang zur Jahreshauptversammlung der Kohren-Sahliser Feuerwehren versprach, dass ein solches bis 2014 kommen werde.

Thomas Lang

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Aufnahmen für „Däumelinchen" sind im Kasten, am Mittwoch hat die Filmcrew ihre Zelte in Geithain abgebrochen. Bis Ende des Jahres soll der kurze Spielfilm fertig sein und dann auf Filmfestivals gezeigt werden.

01.08.2012

Die Lebensmittelausgabe für Menschen mit extrem kleinem Budget geht in Geithain weiter. Das kündigt Edgar Joost im Namen des Vereins Kirche im Land des Roten Porphyr und des Kirchspiels Geithainer Land nach sechs Wochen Probebetrieb an.

30.07.2012

Pferdesportler aus mehreren Bundesländern werden am 11. und 12. August in Bad Lausick erwartet. Zum dritten Mal richtet der Reit-, Western- und Fahrsportverein der Stadt auf dem Gelände an der Angermühle ein großes Turnier aus.

30.07.2012
Anzeige