Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain Hoffnungsvoller Blutspendestart in Bad Lausick
Region Geithain Hoffnungsvoller Blutspendestart in Bad Lausick
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:23 16.02.2010
Anzeige

. Das stimmt für 2010 optimistisch.

„Die Kurstadt ist ja seit vielen Jahren etwas unser Sorgenkind“, bestätigte Sonja Lachmann vom DRK-Kreisverband Geithain, die hier die Spender nach der Abgabe ihres Blutes mit betreut. Umso mehr freute es sie und die anderen, dass sich am Rosenmontag 33 Spendewillige einfanden, davon nur einer vom Arzt ein Stop erhielt. Dass auch drei Neuspender darunter waren, lässt zudem hoffen.

Im Vorjahr konnte Bad Lausick gerademal 113 Transfusionseinheiten aufbieten nach 116 im Jahr 2008. Ergo knapp über 28 pro Termin. Dennoch halten der DRK-Kreisverband und das Institut für Transfusionsmedizin am Uniklinikum Leipzig daran fest, in der Kurstadt regelmäßig Blutspendetermine anzubieten. Allerdings ist deren Zahl – gegenüber sechs in den „Hochburgen“ Frohburg und Geithain – auf vier reduziert. „Wir können nur bitten, auf diese Art und Weise auch in so einer großen Stadt wie Bad Lausick mitzuhelfen, andere Menschen, die in Not sind und lebensnotwendig Blut brauchen, zu versorgen“, appelliert Anja Grießer, die Leiterin Öffentlichkeitsarbeit des Instituts, an das Gewissen und die Ehre der Kurstädter. Denn das Aufkommen an Blutspenden ist auch in der Region Geithain, wo in fünf Kommunen Vor-Ort-Termine stattfinden, rückläufig. Es ging 2009 mit insgesamt 1254 Blutkonserven um 107 Blutspenden gegenüber 2008 zurück. Die Bad Lausicker haben am 10. Mai die nächste Chance, den Trend umzubiegen.

 

Thomas Lang

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

[image:php3uEEIN20091229150443.jpg]
Kohren-Sahlis. Günter Bauer hat ein Problem. Durch ein von ihm im Sommer 2006 erworbenes Waldgrundstück in der Gemarkung Rüdigsdorf läuft ein offener Abwassergraben.

16.02.2010

[image:phpGRHSmm20100216133325.jpg]
Pegau. Das Heizhaus der ehemaligen Gärtnerei Tropschug am Pegauer Poetenweg ist Dienstag Vormittag in Flammen aufgegangen.

16.02.2010

Die rasante Entwicklung der „Neuseen Classics – Rund um die Braunkohle“ (NSC) könnte in diesem Jahr einen ersten Rückschlag erleiden. Das Radsport-Großereignis mit Start und Ziel im Gewerbegebiet Zwenkau findet zwar definitiv am Pfingstsonntag statt.

15.02.2010
Anzeige