Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 3 ° Schneeregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Hopfgarten beleben? Frohburger Beschluss sorgt im Dorf für Skepsis

Stadtrat Hopfgarten beleben? Frohburger Beschluss sorgt im Dorf für Skepsis

Nach Schließung der Hopfgartener Feuerwehr jetzt den Ortskern vitalisieren? Dieser Vorstoß des Frohburger Stadtrates lässt den Dorfverein zweifeln. Den Spielplatz in der Dorfmitte hat man selbst hergerichtet. Wichtige wäre es, die Stadt sicherte den alten Kindergarten für Zwecke der Dorfgemeinschaft.

Auf Initiative von Eltern und unterstützt durch den Dorfverein wurde die Hopfgartener Mitte im Frühjahr aufgemöbelt. Neue Spielgeräte und Bänke wurden aufgestellt.

Quelle: Thomas Kube

Frohburg/Hopfgarten. Ein Gebietskonzept „Vitaler Ortskern Hopfgarten“ beschloss der Frohburger Stadtrat am Donnerstagabend ohne weitere Diskussion. Das Papier betrifft das Areal zwischen dem ehemaligen Kindergarten und der einstigen Schlossbrauerei, bezieht Friedhof und Kirche ebenso ein wie jene Grün- und Spielfläche, die engagierte Einwohner und der Dorfverein in den vergangenen Monaten als einen Ort für Sport, Spiel und Begegnung hergerichtet hatten. Der Stadtrat beauftragte den – zurzeit im Urlaub befindlichen – Bürgermeister Wolfgang Hiensch (BuW), mit der Kirche die Eigentumsfragen um den alten Kindergarten, ein Kirchschullehen, zu klären. Außerdem soll er in der November-Sitzung umreißen, welche Vorhaben des Ortskern-Konzeptes in den Jahren 2018 und 2019 aus kommunaler Sicht umgesetzt werden könnten.

„Ich finde den Vorstoß sehr gut. Hopfgarten ist ein gebeutelter Ortsteil“, sagte Erika Lory (BuW). Hiensch verwendete in der Beschlussvorlage den Begriff Nachholebedarf: „Die Dorfgemeinschaft in Hopfgarten selbst ist in vielfältiger Weise wohl schon ,vital’. Dies zeigt sich in der Gründung des Dorfvereins und in verschiedenen Aktivitäten.“ Aufbauend auf diesem Engagement, sollte die Stadt jetzt „gemeinsame Ziele abstecken, die dann schrittweise umgesetzt werden“.

Genannt werden zahlreiche denkbare Vorhaben. Sie reichen von der Sanierung des Schlossteichs samt der Ufermauern bis zur Umnutzung des alten Milchhauses, dem Domizil der Freiwilligen Feuerwehr bis zu deren von Frohburg veranlassten Auflösung. Erwogen werden Maßnahmen an Kirche und Friedhof, die Erneuerung der Bushaltestelle, die äußere Sanierung der Brauerei, die dank privater Investitionen wieder als solche genutzt wird. Darüber hinaus sollte die Stadt nicht den Ausbau der Kreisstraße vergessen, forderte Eberhard Schneidenbach (Linke): Der Landkreis müsse hier endlich Nägel mit Köpfen machen.

Enttäuscht von Beschluss und ausgebliebener Debatte zeigte sich Christian Fischer. Der Vorsitzende des Dorfvereins stößt sich wie viele Hopfgartener an der Problematik alter Kindergarten/Kirchschule. „Wenn der Kindergarten verkauft wird samt der Fläche davor, dann haben wir nichts mehr. Dann stehen die Sportfrauen auf der Straße, der Jugendklub, unser Verein“, sagte er. Frohburg sollte die Eigentums-Auseinandersetzung führen, um dem Dorf eine gesicherte langfristige Nutzung zu ermöglichen. Das sei die entscheidende Forderung. Darüber hinaus biete das Ortskern-Konzept nicht wirklich viel, denn es betreffe in erster Linie nicht öffentliche Grundstücke. Das Unverständnis über die Abwicklung der Feuerwehr wirke noch immer nach, so Fischer: „Was wollen wir hier noch vitalisieren?“

Von Ekkehard Schulreich

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Geithain
Geithain in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Leipzig

Fläche: 54,24km²

Einwohner: 7378 Einwohner (Dezember 2016)

Bevölkerungsdichte: 136 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04643

Ortsvorwahlen: 034341, 034346

Stadtverwaltung: Markt 11, 04643 Geithain

Ein Spaziergang durch die Region Geithain
14.01.2018 - 15:19 Uhr

Mit dem Turniersieg in der Tasche gehen die Grimmaer nun in die Vorbereitung auf die Rückrunde der Sachsenliga. 

mehr
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Am 10. Dezember eröffnete Deutschlands größte Bahnbaustelle, das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - hier gibt es Infos, Hintergründe und Foto... mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr