Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Hortplätze fehlen in Frohburg - neue entstehen in der Grundschule

Hortplätze fehlen in Frohburg - neue entstehen in der Grundschule

Frohburgs Hort-Kapazitäten stoßen an Grenzen. Immer mehr Eltern lassen ihre Sprösslinge in deren Grundschul-Jahren nachmittags betreuen. Die Zahl der Grundschüler in der Frohburger Schule selbst ist in den vergangenen Jahren deutlich gewachsen und wird in den kommenden auf diesem Niveau oberhalb von 250 Köpfen zumindest verharren.

Frohburg. Zu Beginn des neuen Schuljahres fehlen 25 Plätze. Die Horte "Schlaufüchse" - die Einrichtung hat 121 Plätze - "Die Einsteins" mit Platz für 83 Mädchen und Jungen sowie die Kindertagesstätte Eschefeld, wo maximal 14 Hortkinder betreut werden können, sind ausgelastet. Deshalb suchte die Verwaltung gemeinsam mit Landkreis, Landesjugendamt, den Frohburger Schulen und Einrichtungen nach Alternativen. Und fand die einzig umsetzbare Lösung im Untergeschoss der Grundschule - um den Preis, dass der Schulklub der Oberschule, der hier seine Heimstatt hat, umziehen muss.

"Die Zeit des erhöhten Bedarfes können wir überbrücken, indem wir die Grundschule Frohburg mitnutzen. Ich bin froh, dass die Schulleiter das so mittragen", sagte Bürgermeister Wolfgang Hiensch (BuW) vor dem Stadtrat. Eine Doppelnutzung von Grundschul-Klassenzimmern, wie ursprünglich ins Auge gefasst, sei nicht praktikabel. Sowohl Grund- als auch Oberschule verzeichneten steigende Schülerzahlen und benötigten alle Zimmer für eine reibungslose Gestaltung des Unterrichts.

Oberschulleiter Ingo Pfretzschner habe jedoch - trotz der Befürchtung, die anerkannte Klubarbeit könnte so weniger angenommen werden - signalisiert, dem Schulklub nachmittags das Kunstkabinett samt Nebenräumen als Interim anzubieten, um so den Klubkeller für die Hortbetreuung freizulenken. Organisatorisch angegliedert würde diese Hortgruppe an die Einrichtung "Schlaufüchse". Zuvor hatte das Landesjugendamt abgelehnt, die Kapazität der beiden Horte in der Innenstadt zeitweilig aufzustocken.

Der Stadtrat folgte dem Vorschlag der Verwaltung, der zuvor in den Gremien besprochen worden war, ohne Diskussion.

Zwar hätten Eltern - anders als in Krippe und Kindergarten - keinen Rechtsanspruch auf einen Hortplatz, argumentierte Hiensch. Doch da sich Frohburg "ein Stück weit über seine gut ausgebaute und qualitativ hochwertige Kinderbetreuung definiere", wolle man sich auf diese Position nicht zurückziehen. In den vergangenen sechs, sieben Jahren sei die Zahl der Grundschüler, die den Hort besuchten, von 70 auf 91 Prozent gestiegen. Die Annahme, dass die zahlreichen Ganztagsangebote der Schule für einen Rückgang sorgten, habe sich mitnichten bewahrheitet. Abgesehen davon gebe es zwischen Hort und Ganztagsbetreuung große Schnittmengen.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 16.05.2015
Ekkehard Schulreich

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Geithain
19.09.2017 - 16:52 Uhr

Turbulente Tage beim Döbelner SC: Nach dem Rücktritt von Trainer Uwe Zimmermann bahnt sich eine vereinsinterne Lösung an.

mehr
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr