Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
"Ich mache das, weil es wichtig ist"

"Ich mache das, weil es wichtig ist"

"Das Bürgerschaftliche Engagement in unserem Freistaat Sachsen funktioniert, ob als Werkstattchorleiter oder im Bahnsteigdienst", sagte Sachsens Sozialministerin Christine Clauß anlässlich der Verleihung der Annen-Medaille in der Vorwoche in Dresden.

Voriger Artikel
"Hier gibt es immer Anregungen"
Nächster Artikel
B 7 in Niedergräfenhain ab Montag gesperrt

Ulrike Liebenthal erhält die Annen-Medaille in Dresden aus den Händen von Michael Bockting, Abteilungsleiter im sächsischen Staatsministerium.

Quelle: Ministerium

Dresden/Geithain. Zu den Geehrten gehörte, wie berichtet, auch die Geithainerin Ulrike Liebenthal, die im Januar 1999 den Chor der DRK-Werkstätten in ihrer Heimatstadt gründete und ihn seitdem leitet.

 

 

"Sie engagiert sich in hervorragender Weise für den Chor, er ist ihr eine Herzensangelegenheit", erklärt Heidrun Naumann, die Geschäftsführerin des DRK-Kreisverbandes Geithain. Jeder Auftritt sei für die Mitglieder ein großes Erlebnis. Wichtig sei, Brücken zu bauen zwischen den Sängern, die alle ein Handicap haben, und den Zuhörern.

Ulrike Liebenthal war von der Einladung zur Auszeichnungsveranstaltung überrascht und skeptisch, ob sie die annehmen soll. Sie steht nicht gern im Mittelpunkt. "Ich mache das mit Herz und Seele, weil es wichtig ist - nicht um Orden zu bekommen." Schließlich sagte sie ihr Kommen zu, "um zu zeigen, was passiert beim DRK im Ehrenamt."

Die Ehrung im Gymnasium Dresden-Bühlau sei sehr feierlich und emotional berührend gewesen, erzählt sie. Mit 52 war sie die Jüngste unter den Ausgezeichneten, Gymnasiasten waren die Laudatoren. Ausgefragt hatte Cornelius Engwicht die Geithainerin im Vorfeld am Telefon, um Stoff für seine Rede zu sammeln. "Er hat das ganz toll gemacht", lobt Ulrike Liebenthal.

 

 

Ihre Arbeit als Buchhalterin in den DRK-Werkstätten bezeichnet sie als ihren Traumjob. Die Chorarbeit ist ihr Ausgleich zum dennoch trockenen Beruf. Sie hat schon immer gern gesungen, aber keine musikalische Ausbildung. 15 Gründungsmitglieder meldeten sich damals auf ihren Aushang. Schon lange sind konstant 30 Werkstattbesucher zwischen 25 und über 50 Jahren dabei. Ulrike Liebenthal ist es wichtig, behinderte Mitarbeiter in einer Interessengemeinschaft zusammenzubringen, sie "mit dem Spaß an der Musik zu infizieren".

 

 

Die musikalische Begleitung hat 2005 Peter Lange aus Penig mit seinem Keyboard übernommen. Viele öffentliche Auftritte hat es in den zurückliegenden Jahren gegeben. Beim jährlichen Chöretreffen zum Muttertag ist das Ensemble dabei, der blinde Sänger Jürgen Leube moderiert seit 2006 jeweils die Veranstaltung. Zwei CDs hat der Chor schon aufgenommen. Üblicherweise probt er einmal monatlich, doch derzeit doppelt so viel, denn seit Anfang September üben die Sänger für das Weihnachtsprogramm zum Tag der offenen Tür in den Werkstätten am 29. November.

Noch heute schwärmen die Chormitglieder vom dreitägigen Workshop im Juli in Roßbach bei Naumburg. Mit Chorgesang im Weinberg, einer Schifffahrt und Weinprobe hat der Chor sein 15-jähriges Bestehen begangen. Zu den jährlichen Höhepunkten gehört ein Konzertbesuch auf dem Friedelhof.

 

 

Die Annen-Medaille wurde 1995 von der Sächsischen Staatsregierung zum Andenken an die wohltätige Kurfürstin "Anna von Sachsen" gestiftet und dieses Jahr zum 20. Mal verliehen.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 15.10.2014
Inge Engelhardt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Geithain

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

17.08.2017 - 06:07 Uhr

Zehn Teams kämpfen im Spieljahr 2017/18 um den Meistertitel / Favorit ist die Spielgemeinschaft Burkartshain/Kühren

mehr
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr