Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain Italien in Kohren-Sahlis so nah
Region Geithain Italien in Kohren-Sahlis so nah
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:03 28.04.2018
Wenn in Kohren-Sahlis Töpfermarkt ist, sind die Gäste aus Montottone häufig mit einem Stand für Wein und Olivenöl dabei – so wie 2016. Quelle: Jens Paul Taubert
Frohburg/Kohren-Sahlis

Montottone und Kohren-Sahlis: Seit zwei Jahrzehnten sind die Städtchen in Mittelitalien und Sachsen Partner. Eine Partnerschaft, die nicht nur auf beschriebenem Papier existiere, sondern die von vielen Menschen beider Orte - trotz sprachlicher Barrieren - getragen werde, sagt Manfred Schott, SPD-Stadtrat und Vorsitzender der Arbeitsgruppe Städtepartnerschaft. „Einen Beitrag zur besseren Verständigung der Völker in Europa haben auch kleine Städte wie zum Beispiel unsere beiden geleistet.“

Festveranstaltung und Partnerschaftstreffen

Aus Anlass des Jubiläums gibt es am 5. Mai im Bürgerzentrum des Frohburger Rathauses eine Festveranstaltung, zu der Freunde aus Italien erwartet werden. Ein für alle Interessenten offenes Partnerschaftstreffen folgt an diesem Tag 15 Uhr auf den Pfarrhof in Kohren-Sahlis.

Nach einer zwei Jahre währenden Anbahnungszeit habe man 1998 die Partnerschaft klar gemacht, sagt Schott. „Seit dieser Zeit gab es viele Aktivitäten, Projekte und jährliche Begegnungen, die Vorurteile abgebaut und ein gegenseitiges Verstehen gefördert haben. Das ist eine große Bereicherung für die Bürgerinnen und Bürger beider Städte.“ Deshalb wolle man gemeinsam Rückschau halten und diese Partnerschaft würdig begehen. Vor einem Jahrzehnt war der Bestand dieses Vertrages noch einmal durch einen Zusatzartikel bekräftigt worden.

Pasta, Wein und ökumenischer Gottesdienst

Montottones Bürgermeister Gianni Carelli weilt mit einer Gruppe, zu der auch Pfarrer Don Olivio Mediori gehört, vom 4. bis 6. Mai im Kohrener Land. „Den ersten Abend bei uns verbringen sie im Kreise ihrer Freunde“, sagt Schott. Höhepunkte seien dann die Festveranstaltung in Frohburg und Fest im Pfarrhof. „Bei Gesprächen, einem Gläschen Wein und einem typisch italienischen Pasta-Gericht werden dort die Stunden schnell vergehen.“ Bei allen Veranstaltungen seien Übersetzer vor Ort, um sprachliche Hürden zu überwinden. Am Sonntag, 10 Uhr, folgt in der Kohrener Kirche St. Gangolf ein zweisprachiger ökumenischer Gottesdienst, gestaltet von Don Olivio Mediori und Pfarrer Matthias Ellinger. Danach macht sich die italienische Delegation auf den Heimweg ins das 1250 Kilometer entfernte Montottone.

Von Ekkehard Schulreich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zur Betreuungssituation in sächsischen Kindereinrichtungen läuft noch bis 1. Mai eine Online-Befragung. Eltern und Erzieher können sich zu vier konkreten Vorschlägen der Landesregierung äußern. Die Resonanz im Landkreis Leipzig fällt bislang verhalten aus.

27.04.2018

Nach der Sachbeschädigung in der Bad Lausicker Kilianskirche laufen die Ermittlungen der Polizei und die Suche nach dem Täter. Für die Kirchgemeinde ist die Entweihung des Gotteshauses der schmerzvollste Schaden.

27.04.2018

Hat es Sinn, dass sich schon Grundschüler mit Fragen des Klimaschutzes befassen? Ja, lautet die eindeutige Antwort im Geopark Porphyrland. Hier fanden an den Schulen in Thallwitz, Bennewitz und Lossatal jetzt Klimakonferenzen im Klassenzimmer statt.

27.04.2018