Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 13 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Kirchspiel baut neue Kita in Niedergräfenhain

Kirchspiel baut neue Kita in Niedergräfenhain

Seine Kindereinrichtung bleibt dem Geithainer Ortsteil Niedergräfenhain erhalten. Wie berichtet, beschloss der Stadtrat am Dienstag ihren Fortbestand und die Übergabe in Trägerschaft des evangelisch-lutherischen Kirchspiels Geithainer Land spätestens zum 1. April 2011. Der künftige Träger plant einen Neubau neben der Kirche in Niedergräfenhain.

Geithain. Als „Haus der Generationen“ könnte er Zentrum des Ortsteils werden.

„Wir Niedergräfenhainer begrüßen das absolut. Die Einrichtung bleibt für uns und unsere Kinder im Ort bestehen. Das neue Objekt wird kulturelles und soziales Zentrum“, freute sich nach der Sitzung der Niedergräfenhainer Stadtrat Mario Frommhold (CDU). Auch Geithains Pfarrer Markus Helbig begrüßte die Ratsentscheidung gestern: „Ich freue mich für Niedergräfenhain.“ Strukturpolitisch sei diese dezentrale Lösung besser, ein kleines Zentrum für den Ortsteil könne entstehen, das den Berg, auf dem die Kirche steht, „lebendig macht“. Er freue sich aber auch über das Vertrauen in den künftigen Träger.

Die Kindertagesstätte „Kleine Strolche“ ist die einzige öffentliche Einrichtung im Ort, seitdem die Gaststätte dicht ist und der Landladen schließen musste. Das Kirchspiel möchte das bisherige Kita-Grundstück wegen seiner Nähe zur künftigen Autobahn 72 bei der Kommune belassen und eine neue Einrichtung neben der Kirche errichten. Dabei ist eine Verbindung zwischen dem alten denkmalgeschützten Pfarrhaus und einem Neubau geplant. Die Stadt wird sich nicht an den Investitionskosten für die neue Einrichtung beteiligen. Wie bei Kindereinrichtungen in freier Trägerschaft üblich, trägt die Kommune weiterhin einen Teil der Betriebskosten.

„Gut, dass der Beschluss so gefasst ist, gut, dass es in Niedergräfenhain weitergeht“, freute sich auch Susanne Rosenhoff (CDU), Vorsitzende des Kultur- und Sozialausschusses. Er hatte auf seiner ersten Sitzung mehrheitlich für den Beschluss votiert. „Letztendlich entscheiden die Eltern mit den Füßen“, erklärte die Ausschussvorsitzende.

Derzeit befindet sich die Einrichtung in Trägerschaft der Volkssolidarität. „Es besteht ein sehr umfangreicher Sanierungsstau, zu dem die Stadt sich bekennen müsste“, erläuterte Bürgermeisterin Romy Bauer (CDU) in der Sitzung noch einmal. Da die Kommune sich dazu außerstande sieht und die anderen Geithainer Einrichtungen genügend Plätze hätten, stand der Stadtrat Mitte März kurz vor der Entscheidung über eine Schließung in Niedergräfenhain. Da bekundete das Kirchspiel Interesse.

Nun votierte das Parlament mehrheitlich für Kita-Erhalt und Trägerwechsel. Nicht gutheißen konnte diese Variante unter anderem Frank Rudolph (UWG). „Wir wollen die Betreuung in Geithain-West bündeln, um die dortige Einrichtung auszulasten“, erklärte er. „Warum sanieren wir dann dort weiter? Wir sanieren umsonst, weil die Einrichtung nur halb ausgelastet ist“, meinte er.

„Unsere Einrichtung ist nahezu komplett belegt“, erklärte gestern auf LVZ-Nachfrage Dana Hofmann, Leiterin der Kindertagesstätte „Bussi-Bär“ in Geithain-West. Im Krippenbereich gäbe es Wartelisten. Hofmann: „Wunschtermine der Eltern können wir im Moment nicht realisieren.“

Inge Engelhardt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Geithain
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr