Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain Kita "Kinderland" Prießnitz wird schon 2013 modernisiert
Region Geithain Kita "Kinderland" Prießnitz wird schon 2013 modernisiert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:46 18.12.2012
Freude in Frohburg: Zusätzliche Fördermittel lassen Modernisierung der Kita Prießnitz näher rücken. Quelle: Thomas Lang

Einstimmig votierte der Stadtrat jüngst dafür. Das aber bedeutet zugleich für die Verwaltung einen ganzen Packen schnell zu erledigender Arbeiten, um die Sache vorzubereiten. „Es ist fast wie ein Fünfer im Lotto, auch wenn uns die Vorbereitung und der Bauablauf sicher viele Problem bereiten werden“, kommentierte Frohburgs Bürgermeister Wolfgang Hiensch (56, BuW), den überraschenden Geldsegen. Ende November wurde er über die Koordinierungsstelle für Projekte im ländlichen Raum beim Landratsamt Mittelsachsen informiert, dass dem „Land des Roten Porphyr“ für Investitionen in die Bildungsinfrastruktur noch Mittel bereitgestellt wurden. Voraussetzung sei, dass die Stadt Frohburg das wolle und die erforderlichen Mittel dafür im Jahr 2013 einplane. Die Stadt wollte. Die Fördermittelbewilligung ist inzwischen da. Die Finanzierung der Bauleistungen sei damit sicher, die der Ausstattung noch nicht. Die Gesamtkosten für das Vorhaben belaufen sich auf reichlich 647 000 Euro, wovon knapp 360 000 Euro Fördermittel sind. „Das sind etwa 49 000 Euro weniger Fördermittel, als wir beantragt hatten, da die Zuwendungsbehörde Maler- und Fußbodenlegearbeiten, Fensterverdunklungen und Baunebenkosten abzog“, so Hiensch. Nun drängt die Zeit. Denn die Kita muss in einem Zuge möglichst von April bis September, also außerhalb der Heizperiode, modernisiert werden. Für die Hauptbauzeit muss das gesamte Gebäude freigelenkt werden. „Das heißt, die Kita muss verlagert werden. Dies wiederum bedeutet, dass die Räumlichkeiten im Erdgeschoss des Schlosses Prießnitz, in die die Kita während der Bauzeit verlegt werden soll, vor Beginn der Bauarbeiten unbedingt fertiggestellt sein müssen“, machte Hiensch im Stadtrat deutlich. Die ins Auge gefasste Terminkette unterstreicht das: Im Januar/Februar 2013 sollen die wesentlichsten Bauarbeiten für die bauliche Vorrichtung des Ersatzquartiers im Schloss und zur Modernisierung der Kita ausgeschrieben und vergeben sein. Bis Ende April soll das Ersatzquartier fertig sein, die Mädchen und Jungen samt Erzieherinnen vorübergehend hier einziehen können. Dann starten in der Kita die Arbeiten, die bis Ende September mindestens im Innern des Gebäudes abgeschlossen sein sollen, damit die Kinder wieder ins angestammte Domizil zurück können. Der Bürgermeister wurde vom Ratsgremium legitimiert, alle erforderlichen Aktivitäten auszulösen, um einen frühestmöglichen Baubeginn zu sichern. Da bis zu den nächsten ordentlichen Sitzungen des Technischen Ausschusses oder des Stadtrats wahrscheinlich zu viel Zeit ins Land gehe, wurde ihm zudem das Vertrauen ausgesprochen, bis dahin nötige Aufträge für Teilleistungen zu erteilen.

Thomas Lang

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

„Alle Jahre wieder“ intonierten Mitglieder des Blaorchesters der Frohburger Freiwilligen Feuerwehr am Sonnabend zum Beginn des Weihnachtsmarktes in ihrer Stadt.

16.12.2012

Vor 100 Jahren wurde die Geithainer Fleischerei Schuhknecht gegründet. 15 Leute gehören heute zum Team der GbR, die Bernd Schuhknecht, der Enkel des Gründers, und sein Schwiegersohn Ralf Bargel im Vorjahr gemeinsam gebildet haben.

13.12.2012

Ob nun Weltmeister oder nicht: Spendenfreudig sind die Deutschen in jedem Fall, gerade in den Wochen vor Weihnachten. Ein passabler Grund für die Glastener Feuerwehr, auf ihre Misere aufmerksam zu machen.

17.07.2015