Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain Kohren: Bürgerrunde im Herbst zur Schulstraße
Region Geithain Kohren: Bürgerrunde im Herbst zur Schulstraße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:55 13.07.2017
Blick auf das Ortsschild von Kohren-Sahlis. Quelle: Jens Paul Taubert
Anzeige
Kohren-Sahlis

Wann und wie die Schulstraße in Kohren-Sahlis endlich wieder zu einer neuen Oberfläche und zu begehbaren Fußwegen kommt, das wolle der Landkreis im Herbst den Anwohnern auf einer Bürgerversammlung erläutern. Das sagte der Kohrener Bürgermeister Siegmund Mohaupt (CDU) nach Gesprächen im Landratsamt. Er setze darauf, dass der mehrfach aufgeschobene Ausbau in den nächsten beiden Jahren endlich erfolge. Gundula Müller (FDP) verwies auf die Forderung vor allem älterer Anwohner, für die Fußwege bis zum Ausbau eine bessere provisorische Lösung zu finden.

Deutlich schneller müsse es mit dem Gehwegbau entlang der Frohburger Straße gehen, so der Bürgermeister. Für den hatte der Kreis im Frühsommer bereits eine Firma gebunden, war dann aber zurückgerudert, weil das Land die nötige Förderung nicht erübrigen konnte. Nun solle der Bau doch noch 2017 über die Bühne gehen. Größtes Problem sei lediglich die Abstimmung mit dem Busverkehr. Ursprünglich sollten die Sommerferien zum Bauen genutzt werden.

Was Gnandstein betrifft, wo Anwohner und Stadtrat den Landkreis drängten, auf einen kostenintensiven und raumgreifenden grundhaften Ausbau zu verzichten und es statt dessen bei einer bloßen Erneuerung zu belassen: „Aktuell wird die Planung überarbeitet, um eine Deckenerneuerung zu erreichen. Die Fördermittel hierfür müssen noch mit dem Landesamt für Straßenbau und Verkehr abgestimmt werden. Wenn dies positiv verläuft wird ausgeschrieben“, sagt Brigitte Laux, Sprecherin des Landkreises Leipzig, der LVZ. Das heiße, in diesem Jahr werde nichts mehr gebaut werden können.

Von Ekkehard Schulreich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die einstige Rodaer Dorfschule ist verkauft. Der Frohburger Stadtrat beschloss, das um 1850 errichtete Gebäude an einen Interessenten aus Chemnitz zu veräußern. Er will das Haus fachgerecht sanieren, das Ober- und Dachgeschoss zu Wohnzwecken herrichten und eine Arztpraxis im Erdgeschoss eröffnen.

11.07.2017

Rad- und Wandertouren durch die Region empfiehlt die aktuelle Ausflugsbroschüre des Mitteldeutschen Verkehrsverbundes (MDV). Gemeinsam ist allen Freizeittipps, dass die Ausgangspunkte mit Bus und Bahn bequem erreichbar sind.

14.07.2017

Neu geregelt wird ab dem kommenden Schuljahr jene Schülerbeförderung, die die Stadt Geithain in Ergänzung zum Programm des Landkreises seit Jahren in eigener Regie organisiert, um zusätzlich Schülern aus dem Nachbarkreis Mittelsachsen das Lernen in der Paul-Guenther-Schule zu ermöglichen und so diesen Schulstandort zu sichern.

10.07.2017
Anzeige