Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain Kohren-Sahlis: DRK will ehemaliges Schwesternheim kaufen
Region Geithain Kohren-Sahlis: DRK will ehemaliges Schwesternheim kaufen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:37 28.12.2016
Der DRK-Kreisverband Geithain will das ehemalige Schwestern-Wohnheim in Kohren-Sahlis neben den DRK-Wohnstätten erwerben. Quelle: Foto: Jens Paul Taubert
Anzeige
Kohren-Sahlis

Das ursprüngliche Schwestern-Wohnheim gehört seit Jahrzehnten zu jenem Gebäudekomplex am Stadtrand von Kohren-Sahlis, den der Geithainer Kreisverband des Deutschen Roten Kreuzes seit der Wende als Wohnstätte für behinderte Menschen und seit ein paar Jahren auch als Altenpflegeheim nutzt. Allerdings befindet sich dieses Haus noch im Eigentum des Landkreises und der Grund, auf dem es steht, in dem des Kreises und der Kommune. Das wird sich jetzt ändern.

„Wir möchten die Immobilie jetzt erwerben“, sagt Heidrun Naumann, die DRK-Geschäftsführerin. Der Landkreis habe dem Verband das Gebäude zum Kauf angeboten, und die Mitgliederversammlung habe einem Erwerb zugestimmt. Zustimmung gibt es auch seitens der Stadt Kohren-Sahlis.

„Das Objekt ist langfristig für uns interessant, weil es an unser Grundstück unmittelbar angrenzt und uns so die Chance für Erweiterungen gibt“, sagt Naumann. Konkrete Pläne habe man noch nicht. Die Wohnungen im Haus blieben vermietet; vier seien zurzeit belegt. Eine fünfte werde das DRK so herrichten, dass sie wieder genutzt werden könne.

Ansonsten befinde sich das Gebäude, das in den Neunzigerjahren neue Fenster und eine neue Heizung erhielt, in einem Zustand, dass in den nächsten Jahren keine größeren Investitionen nötig seien. Welche Nutzung in der Zukunft einmal in Frage komme, werde man erörtern, wenn der Bedarf dazu entstehe, erklärt Heidrun Naumann.

Von Ekkehard Schulreich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Dass selbst der eigentlich unverwüstliche Baustoff Eichenholz nach einem halben Jahrtausend an seine Grenzen kommt, ist in der Greifenhainer Kirche zu besichtigen. Seit dem Spätsommer wird das Tragwerk der markanten Doppelspitze aufwendig saniert. Die Schäden sind deutlich größer als genommen.

26.12.2016

Weil Geithain Spuren in ihr hinterließ, finden sich Motive der Stadt immer wieder in ihrem grafischen Werk: Als Zehnjährige fand sie nach dem Trauma Flucht Weihnachten 1944 hier eine neue Heimat. Jahrzehnte später scheint in den Bildern von Christa Jaudzims, die 2014 starb, immer wieder Geithain auf.

23.12.2016

Die Weihnachtsgeschichte kann man auf unterschiedliche Weise erzählen. In vielen Kirchgemeinden des Landkreises bringen Kinder und Erwachsene die Geschichte zur Geburt Jesu auch in diesem Jahr als Krippenspiele in die Kirchen. Wir waren bei drei Generalproben dabei und haben ganz unterschiedliche Darbietungen erlebt – von modern bis klassisch.

23.12.2016
Anzeige