Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain Kohren-Sahlis: Jahnshainer bauen neues Bus-Wartehaus
Region Geithain Kohren-Sahlis: Jahnshainer bauen neues Bus-Wartehaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:25 30.05.2017
Neu im Mai: Engagierte packen zu, um im Jahnshainer Oberdorf eine neue Wartehalle zu zimmern. Quelle: Ilke Schulz
Anzeige
Kohren-Sahlis/Jahnshain

Wer an der Schmiede in Jahnshain auf den Bus wartet, muss nicht mehr im Regen stehen – und auch nicht mehr in einem unansehnlichen, mit Asbest verkleideten Gehäuse. Auf Initiative von Ortschaftsrats-Mitglied Philipp Plaschtokat hin fanden sich Mitglieder des Gremiums, der Feuerwehr Jahnshain und Aktive aus Jahnshain, Linda und Meusdorf zusammen, um an dessen Stelle eine attraktive kleine Wartehalle zu setzen.

Die Stadt Kohren-Sahlis stellte den Container, um das alte Häuschen fachgerecht zu entsorgen. Die Tischlerei Plaschtokat spendete das Holz, aus dem der Neubau an einem Mai-Sonnabend gezimmert wurde.

Ein Einsatz, der im Stadtrat von Kohren-Sahlis Anerkennung fand. Gundula Müller (FDP) äußerte sich sehr positiv über dieses bürgerschaftliche Engagement. Dem konnte sich Bürgermeister Siegmund Mohaupt (CDU) nur anschließen. Ein neues Typenhäuschen für die Haltestelle zu kaufen, wäre für die Stadt nicht möglich gewesen, den dafür hätte das Geld gefehlt. Erfreulich sei es deshalb, dass die Dorfgemeinschaft in Jahnshain sich selbst um eine Lösung bemüht habe, betonte das Stadtoberhaupt.

Von Ekkehard Schulreich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Sommerferien stehen vor der Tür und damit die Frage: Wie beschäftige ich meine Kinder sinnvoll? Einige Möglichkeiten, die Kleinen und Größeren von den Smartphones und Computerbildschirmen weg zu locken, bieten die Volkshochschulen Muldental und Leipziger Land – teilweise sogar kostenfrei.

02.06.2017

Vor dem Haus in der Reichersdorfer Straße 1 in Bad Lausick erinnert seit Montag ein Stolperstein an den von den Nationalsozialisten verfolgten Sozialdemokraten Max Lohmann. Schüler der Werner-Seelenbinder-Oberschule hatten zum Schicksal des Bad Lausickers recherchiert.

01.06.2017

Wer in den letzten Tagen mit der S-Bahn-Linie 3 zwischen Geithain und Leipzig fahren wollte, bekam sie bis einschließlich Montag in den Reiseauskünften im Internet und per App nicht angezeigt. Die Züge verkehrten normal, tauchten aufgrund eines Datenfehlers nur nicht in der Auskunft auf. Seit Dienstag sind die Verbindungen wieder online präsent.

30.05.2017
Anzeige