Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Kohren-Sahlis: Kommunalpolitik trifft Wirtschaft und Vereine

Kohren-Sahlis: Kommunalpolitik trifft Wirtschaft und Vereine

Kohren-Sahlis. „Kommunalpolitik trifft Wirtschaft und Vereine“ hieß es vorgestern Abend in der Töpferstadt. Das ehrenamtliche Stadtoberhaupt Siegmund Mohaupt nutzte dabei die Gelegenheit, die Gäste über Entwicklung, Lage und Vorhaben von Kohren-Sahlis ins Bild zu setzen, ihnenzugleich für ihr Engagement für die Töpferstadt zu danken.

Töpferstadt zu danken.

Am Grundtenor ließ Mohaupt dabei keinen Zweifel aufkommen: Es habe sich in den vergangenen zwölf Monaten einiges zum Guten entwickelt, um der Stadt eine Perspektive zu geben, auch wenn die derzeitige Wirtschafts- und Finanzkrise diese Aufgabe nicht einfacher mache. Zwar schmerzt es den Bürgermeister, dass der Bevölkerungsrückgang nicht gestoppt werden konnte und die Stadt Anfang 2010 gerade mal noch 2895 Einwohner zählt. „Dennoch werden wir nicht nachlassen, unsere Stadt so familienfreundlich zu machen, dass junge Leute möglichst hier bleiben oder sich ansiedeln“, benannte er neben dem Schuldenabbau als eine der wichtigsten Maßnahmen. Nach der Einweihung des Kita-Neubaus im vorigen Jahr steht nun die energetische Sanierung der Grundschule kurz vorm Abschluss. Mit der Solarhybrid- und Fotovoltaikanlage auf dem Schuldach, deren Montage derzeit vorbereitet wird, soll nicht nur ein Zeichen in Richtung des angestrebten Nimbus als Sonnenstadt gestellt werden. Dieses Vorhaben wird erstmals durch die damit verbundene Energieeinspeisung Geld in die Stadtkasse spülen. „Angesicht dessen, dass wir beispielsweise in diesem Jahr 15,5 Prozent weniger an Steuern einnehmen, müssen wir einfach neue Quellen erschließen, um die Finanzen aufzubessern“, begründete Mohaupt und forderte alle Anwesenden auf, dazu mit eigenen Ideen und weiteren Aktivitäten – unter anderem in Sachen eines breiten touristischen und kulturellen Angebots – mitzuhelfen.  

Helfen, die Zukunftsstrategie zu verwirklichen, könnte auch, wenn die noch vorhandenen weißen Flecken in den städtischen Wohnbaugebieten wie den beiden Gewerbegebieten bald verschwinden würden. So sind beispielsweise in den Wohnbaugebieten Kirschgarten Terpitz und Sahlis am Brauteich jeweils noch drei Plätze, im Rüdigsdorfer Dornengrund noch zehn zu haben. Auf dem Gewerbegebiet Dolsenhain harren noch 0,45 Hektar, auf dem in Pflug 1,3 Hektar weiterer Interessenten.

 

Thomas Lang

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Geithain

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr