Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° Gewitter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Kohren-Sahlis: Preise für Bibliothek und Museen steigen

Kohren-Sahlis: Preise für Bibliothek und Museen steigen

Kohren-Sahlis. Wer künftig die Bibliothek und die musealen Einrichtungen der Töpferstadt nutzen möchte, muss bei verschiedenen Offerten tiefer in die Tasche greifen.

in die Tasche greifen. Der Stadtrat verabschiedete am Dienstagabend bei mehreren Enthaltungen entsprechend geänderte beziehungsweise ergänzte Entgelttarife. Die Teuerungen sind Teil des städtischen Konsolidierungsprogramms. 

In der Stadtbibliothek wird künftig für Erwachsene pro Ausleihjahr ein Entgelt von zehn statt der bisher geforderten fünf Euro erhoben. Schüler, Lehrlinge und Studenten müssen 2,50 statt zuvor zwei Euro zahlen. Der Familienausweis kostet 15 statt acht Euro. 

Das Wichtigste in Sachen Museen: Für einen Besuch der musealen Einrichtungen müssen Erwachsene nun zwei statt bisher 1,50 Euro hinlegen. Die Preise für ermäßigte Eintrittskarten bleiben ebenso wie die für die Kombikarten unverändert. „Wir wollten ja eine sozialverträgliche Anpassung, keine Steigerung, die ins Unermessliche geht“, begründete das der stellvertretende Bürgermeister Gerhard Häßler. 

Jedoch werden für eine Reihe Sonderleistungen nun Entgelte erhoben. So werden bei Führungen künftig sechs Euro fällig, müssen Gruppen, wenn für sie die Museen außerhalb der Öffnungszeiten aufgemacht werden, zehn Euro berappen. Auch sollen angemeldete Gruppen, die dann nicht kommen, nun 15 Euro begleichen. „Ich denke, das wird jeder als nur gerecht empfinde. Denn das Personal muss ja bereitgestellt werden“, gab sich auch Bürgermeister Siegmund Mohaupt überzeugt.

Die Eintrittspreise für Schwindsaalkonzerte – auch in diesem Jahr sind sieben an diesem Ort geplant, das erste am 9. Mai – bleiben unverändert. Dagegen wird für Personen, die den Schwindsaal für Privatveranstaltungen mieten, die Sache wesentlich teurer. Bisher wurden pro Tag 50 Euro verlangt. Dieser Beitrag gilt jetzt je Stunde. Pro Eheschließung möchte die Stadt nun 80 statt 50 Euro haben.

 

Thomas Lang

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Geithain
Geithain in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Leipzig

Fläche: 54,24km²

Einwohner: 7378 Einwohner (Dezember 2016)

Bevölkerungsdichte: 136 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04643

Ortsvorwahlen: 034341, 034346

Stadtverwaltung: Markt 11, 04643 Geithain

Ein Spaziergang durch die Region Geithain
12.12.2017 - 08:02 Uhr

Fußballer des SV Tresenwald Machern veanstalten wieder ihr traditionelles Hallenturnier für Nachwuchsmannschaften.

mehr
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr