Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain Kohren-Sahlis: Rainer Kraft hat sich vor 20 Jahren selbstständig gemacht
Region Geithain Kohren-Sahlis: Rainer Kraft hat sich vor 20 Jahren selbstständig gemacht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 29.10.2016
Rainer Kraft (li.) spricht sich mit Jens Eichler und Ronny Rudolph ab. Quelle: Jens Paul Taubert
Anzeige
Kohren-Sahlis

Rasen mähen, kleine Reparaturen ausführen, im Winter Schnee schippen: das alles und noch viele andere unverzichtbare Kleinigkeiten sind Sache eines Hausmeisters. Rainer Kraft aus Kohren-Sahlis ist einer von ihnen, machte sich vor 20 Jahren selbstständig, beschäftigt inzwischen fünf angestellte Hausmeister. Zu tun, sagt er, gebe es genug. Wohnungsverwaltungen, die Immobilien in Borna, Frohburg, Bad Lausick, Pegau, Geithain, Kohren betreuten, gehörten ebenso zu den Auftraggebern wie eine wachsende Zahl von Privaten, die – häufig aus Altersgründen – auf diese Hilfen zurückgriffen, und Firmen.

Nach der Jahrtausendwende kaufte der heute 57-Jährige das Gebäude der einstigen BHG, der Bäuerlichen Handelsgenossenschaft, am ehemaligen Töpferstadt-Bahnhof. In dem hat er nicht nur das Büro, sondern ein kleines Geschäft unter anderem für Werkzeuge und Malerbedarf untergebracht. Als im vergangenen Jahr die Postfiliale am Markt schließen sollte, holte er sie kurzerhand hierher. Seitdem kümmern sich drei geringfügig Beschäftigte um Briefannahme und Paketausgabe.

Als Kraft, gelernter Sanitärinstallateur, der nach der Wende an so großen Investitionen wie dem Ikea-Bau im Saalepark mitwirkte und oft auf Montage war, den Broterwerb in die eigenen Hände nahm, warb er als „Hausmeister auf Rädern“ – angelehnt an den Slogan „Essen auf Rädern“ – um Aufmerksamkeit. Die wurde ihm seitens größerer Vermieter „zwischen Sachsen-Anhalt und Bärenstein im Erzgebirge“ zuteil, und sie war mit Fahren verbunden. Deshalb etablierte er bald vor Ort Mitarbeiter, betreute für das Mittelstandszentrum Wurzen geförderte Maßnahmen, konzentrierte seine Kräfte später mehr auf die Region. „Die Mitarbeiter, die ich habe, sind gern gesehen, denn sie sind fit“, sagt er. Und: „Die Kundschaft hat uns zu dem gemacht, was wir heute sind.“ Zu der zählen auch mehrere Supermärkte und Behördensitze, wo Hausmeister-Dienste gefragt sind. Eher ungewöhnlich war ein Einsatz auf der nahen Gnandsteiner Burg, als Rainer Kraft mit seinen Mannen einen vor Zeiten verfüllten Eiskeller freilegte: „Wir haben mit der Hand geschachtet und das Material mit Eimern rausgetragen.“

Dass es ihm gelang, in einem nicht leichten Umfeld seinen kleinen Betrieb zu etablieren, darauf ist Rainer Kraft stolz. Und damit er sich in einigen Jahren zur Ruhe setzen kann, will er langfristig Vorsorge treffen und einen Nachfolger aufbauen.

Von Ekkehard Schulreich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Schwer verletzt wurde ein LKW-Fahrer am Donnerstagabend bei einem Unfall in Kohren-Sahlis. Der 43-Jährige war auf dem Gewerbegebiet Pflug mit dem Iveco-Transporter frontal gegen einen Sattelauflieger geprallt. Dabei wurde das Fahrerhaus komplett zerstört.

28.10.2016

Die Tage werden kürzer, die Temperaturen sinken. Wer bei diesem Wetter keinen festen Wohnsitz hat oder von Wohnungslosigkeit bedroht ist, findet Hilfe bei den Kommunen im Landkreis Leipzig. Gemeinschaftsunterkünfte gibt es nur in Borna. Aber auch andere Kommunen bieten Unterkünfte an.

28.10.2016

Dass der Brandschutz-Bedarfsplan für Frohburg und Kohren-Sahlis im Kohrener Stadtrat am Dienstag glatt durchfiel, habe „eigentlich derzeit gar keine Konsequenzen“, sagt der Frohburger Bürgermeister Wolfgang Hiensch (BuW). Verwundert sei er über dieses Ergebnis und die Kritik an dem Dokument dennoch.

27.10.2016
Anzeige