Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain Kohren-Sahlis soll Lärmschutzaktionsplan bekommen
Region Geithain Kohren-Sahlis soll Lärmschutzaktionsplan bekommen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:00 29.12.2009
Anzeige

. Ein Entwurf wurde in der jüngsten Stadtratssitzung vorgestellt. 

Nun liegt er bis Mitte Januar im Rathaus aus. Die Mitwirkung der Öffentlichkeit ist ausdrücklich erwünscht, machte Dirk Grundke, vereidigter Sachverständiger von der Gesellschaft für Akustik und Fahrzeugmesswesen mbH Leipzig, bei der Vorstellung des Planes im Stadtratsrund deutlich. „Zusammen mit den Bürgern und den Trägern öffentlicher Belange soll und muss nun ein Maßnahmekatalog erarbeitet werden“, unterstrich er.

Die Recherchen hätten zwar gezeigt, dass die Kohren-Sahliser im wahrsten Sinne des Wortes verhältnismäßig ruhig leben. Von den 869 im Untersuchungsgebiet wohnenden Bürgern müssten derzeit nur 16 mit hohen Belastungen – das ist Lärm über 65 Dezibel – und 35 mit mittleren Belastungen leben.

Dennoch gibt es Schwachpunkte, die auf dem Weg zu einem Erholungsort-Titel ausgemerzt werden müssen. Einer der wichtigsten: der Marktplatz. Mit dem Töpferbrunnen, der Hofmann‘schen Sammlung, dem Eiscafé oder den Pensionen und Gasthöfen ist er ein überaus anziehender Erholungsbereich, aber auch ein über Gebühr lauter. Schuld an Letzterem sind die relativ hohe Verkehrsbelastung, der jetzige Straßenbelag und die nur für LKW geltende Geschwindigkeitsbegrenzung auf 30 km/h.

„Ergo muss im Lärmaktionplan erste Priorität haben, hier den Verkehrslärm zu senken, vor allem nachts“, steht auch für Grundke fest. In einem Maßnahmekatalog sei denkbar, auch für PKW das Tempolimit auf 30 km/h zu senken, die Fahrbahn mit einem lärmoptimierten Belag zu versehen, eventuell einen Blitzer zu installieren und die Übernachtungsstätten mit Schallschutzfenstern zu versehen. 

Thomas Lang

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Geehrt wurden durch die Tharandter Waldkönigin Kristin Strobelt aus Rochlitz der Kohren-Sahliser Manfred Große und der Geithainer Joachim Heinig. Die beiden Senioren bemühen sich seit vielen Jahren um den Erhalt und die Pflege des Kirchenwalds in der Region.

28.12.2009

Trotz hoher Arbeitslosigkeit fehlen in der Region Fachkräfte, sagt Arbeitsmarktkoordinatorin Doreen Haym im Interview. Seit Gründung der Fachkräfteinnitiative vor zweieinhalb Jahren leitet sie dieses Gremium.

28.12.2009

[image:phpkn3T0920091228143529.jpg]
Geithain. Zum Kirchentag 2011 will das Kirchspiel Geithainer Land einen kompletten Pilgerweg in der Region präsentieren.

28.12.2009
Anzeige