Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain Kohrener Kulturfreunde feiern 40. Karnevalssaison
Region Geithain Kohrener Kulturfreunde feiern 40. Karnevalssaison
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:10 21.11.2015
Die Kohrerner Karnevalisten blicken auf vier Jahrzehnte zurück. Quelle: Privat
Anzeige

Nicht auf dem Flur ließen die Kohrener Karnevalisten 1984 das Pferd stehen, sondern holten es für ihren „Zirkus“-Fasching kurzerhand rein in den Saal. Wem die Saison 1992 spanisch vorkam, lag nicht falsch. Und die 1981 launisch kreierte Liedertafel Harmonie wuchs sich zum renommierten Doppelquartett der Kohrener Burgsänger aus. Die 40. Saison steht den Kohrener Karnevalisten jetzt ins Haus. „Damals war‘s in den 70ern“ – wie anders sollte das aktuelle Motto lauten? Der verschmitzte Blick zurück durch die Brille des Gegenwärtigen, er wird am 30. Januar, 6. und 7. Februar zelebriert.

Einen Vorgeschmack gaben die Kohrener Kulturfreunde auf ihrer Festveranstaltung am 13. November. Befreundete Vereine aus Jahnshain, Geithain, Narsdorf und Tautenhain hatten sie eingeladen – und einen Männerballett-Wettbewerb um die Trophäe des „Wadenkönigs“ ausgelobt. Die ging, gleichwohl sich alle mächtig ins Zeug legten, an den Geithainer GCC. Und der zeigte sich generös, will sie gar nicht für alle Zeiten für sich behalten, sondern deklarierte sie noch am selben Abend als Wanderpokal: Künftig wollen sich alljährlich Männerballetts der Region um den „Wadenkönig“ voller Elan und Grazie auf das Parkett begeben.

Von Ekkehard Schulreich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Einen Spielplatz bauen mitten im Dorf, wo über Jahrzehnte einer war und aufgrund von Baufälligkeit seit vier, fünf Jahren einer fehlt: Das will eine kleine Initiative von Hopfgartenern. Ein Vorhaben, das keinesfalls im Handumdrehen zu realisieren ist, sondern Zeit braucht, Kraft - und vor allem Geld.

Von Freitag bis zum Sonntag kommt der Landesjugendchor Sachsen nach Bad Lausick. Im Mittelpunkt der Proben steht die Erarbeitung eines A-cappella-Repertoires aus unterschiedlichen Epochen. Daneben beschäftigt sich der Landesjugendchor mit Werken von Mendelssohn, Schütz, Brahms sowie Pop- und Jazzarrangements.

Ab Montag, 23. November, sind sie zu haben, die Lose für die große Bad Lausicker Weihnachtsmarkt-Tombola. 2500 Stück werden in zahlreichen Geschäften der Kurstadt zum Verkauf angeboten. Neben 130 Sofortgewinnen in Form von Gutscheinen kann man sich mit Glück einen der Tombola-Preise sichern.

19.11.2015
Anzeige