Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain Kohrener Kulturfreunde heben ab
Region Geithain Kohrener Kulturfreunde heben ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:58 14.02.2010
Anzeige
Streitwald/Kohren-Sahlis

Die Frohsinnsmanschaft aus Kohren habe so manchen Kracher im Fluggepäck gehabt, als sie mit den vielen Fluggästen „Über den Wolken“ schwebte, freute sich die Vereinschefin über die gute Resonanz bei den Gästen. Der kurze Zwischenfall mit der Notlandung auf dem Kohrener Marktplatz sei genau so gut angekommen wie der Mann im Mond, die operierenden Schweine im Weltall und die nie vergessenen Stars im Himmel, die eine Benefizveranstaltung organisieren mussten. „Denn auch der Himmel ist in finanziellen Nöten“, verrät Henschel. Selbstverständlich durfte auch Petrus mit seiner Engelschar nicht fehlen, der so manchem Gast ansah, dass er sich wohl heimlich ins Himmelreich eingeschlichen hatte. Die Gardemädchen brillierten nicht nur mit ihrem aktuellen Tanz, sondern zeigten auch ihre neuen Kostüme. Die erste Veranstaltung der Saison fand eine Woche zuvor mit gleichem Erfolg im „Lindenvorwerk statt. Verkleidet als Wolke gewann Jürgen Winkler aus Kohren-Sahlis dort übrigens den Preis für das beste Kostüm zum diesjährigen Motto. Sonntagnachmittag spielten die Faschingsmacher für die Senioren im nochmals ausverkauften „Jägerhaus“. Die Faschings-Events sind stets die größten Veranstaltungen der Kulturfreunde. „Nach dem Fasching ist vor dem Fasching. Doch um ein neues Motto für die 35. Saison zu benennen, dazu ist es noch zu früh“, so Henschel. Mit 54 Mitgliedern zählen die Kohrener Kulturfreunde zu den größten Vereinen in Kohren-Sahlis. Die Mitstreiter zwischen neun und 72 Jahren kommen aus Kohren-Sahlis, Altenburg, Altmörbitz, Gnandstein, Frohburg, Terpitz und Rüdigsdorf.

Inge Engelhardt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Neuzugang im Geithainer Tierpark ist der schwarze Hengst Max. Das Pferd sei zehn Jahre alt und sowohl als Reit- als auch als Zugpferd abgerichtet, hebt Sven Beckmann vom Geithainer Tierparkverein hervor.

12.02.2010

Die Konsolidierung des Kreis-Haushaltes trifft auch den kleinen Mann. Um den Finanzplan für dieses Jahr rund zu bekommen, sollen zum Beispiel das Begrüßungsgeld gestrichen und eine Beteiligung der Eltern an der Schülerbeförderung wieder eingeführt werden.

12.02.2010

[image:phpiYxAgP20100212135504.jpg]
Frohburg. Seit zehn Jahren ist die Offerte zu historischen Schulstunden  für Erwachsene im Frohburger Schlossmuseum ein Renner.

12.02.2010
Anzeige