Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain Kohrener Stadtrat: Kritik an geplanter Vollsperrung in Altmörbitz
Region Geithain Kohrener Stadtrat: Kritik an geplanter Vollsperrung in Altmörbitz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 21.04.2016
Die Wyhrabrücke in Altmörbitz wird erneuert, deshalb ist sie ab 25. April voll gesperrt – voraussichtlich bis Ende Juni. Das sorgt für Wirbel. Quelle: Jens Paul Taubert
Anzeige
Kohren-Sahlis/Altmörbitz

Die Vollsperrung der alten B 95 (inzwischen abgestuft zur Staatsstraße 51) in Altmörbitz, die ab 25. April gilt, sorgte im Stadtrat von Kohren-Sahlis am Dienstagabend für Wirbel. Dabei ist die Baumaßnahme, die die Brücke über die Wyhra betrifft, keine der Kommune, sondern eine des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr (Lasuv). Bis Ende Juni will die Landesbehörde das 50 Meter lange, durch die hohe Verkehrsbelastung der Vergangenheit stark angegriffene Bauwerk instand setzen lassen.

Unzufrieden zeigten sich Stadtrat und -verwaltung nicht nur angesichts einer als mangelhaft empfundenen Informationspolitik. „Wir haben uns dafür eingesetzt, dass die Straße nur halbseitig gesperrt und eine Ampel aufgestellt wird, aber das war vergeblich“, sagte Bürgermeister Siegmund Mohaupt (CDU). Er sehe die Gefahr, dass viele Autofahrer nicht die weiträumig ausgeschilderte Umleitung via B 7, Geithain und B 175 nutzten, sondern über kleine kommunale Straßen ihr Fortkommen suchten – mit der Konsequenz, dass die ohnehin schon lädierten Straßen zusätzlich Schaden nähmen.

„Das Lasuv kann doch nicht einfach kommen und sagen: Wir machen die Straße zu. Im Mai ist unser Töpfermarkt, die Landwirtschaft muss auf die Felder“, kritisierte Michael Röthig (CDU). Fraktionskollege Marco Höppner forderte den Bürgermeister auf, mit dem Landratsamt Rücksprache zu nehmen, was den Schülerverkehr betreffe: „Die Eltern müssen doch informiert sein, wenn es hier Veränderungen gibt.“ Das sagte Mohaupt zu. Glücklicherweise gebe es in Altmörbitz neben der dann gesperrten Straßenbrücke eine separate für Fußgänger. Die führe zur Bushaltestelle am Parkplatz und sei durch die Baumaßnahme nicht betroffen.

Das Lasuv plant, die 150 000 Euro teuren Bauarbeiten bis Ende Juni abzuschließen. Die Behörde bittet alle von der Sperrung Betroffenen um Verständnis für unvermeidliche Erschwernisse.

Die Vollsperrung der Staatsstraße habe durchaus Auswirkungen auf den Busverkehr, bestätigt Brigitte Laux, Sprecherin des Landratsamtes, auf LVZ-Nachfrage. Voraussichtlich bis 24. Juni gebe es veränderte Streckenführungen auf den Linien 254, 260, 264, 265 sowie im Schülerverkehr. Ab Altmörbitz gehe es über Dolsenhain und Gnandstein nach Kohren-Sahlis. Gleiches gelte in der Gegenrichtung. Die Haltestelle Rüdigsdorf werde nicht angefahren. Als Ersatz dient die Haltestelle am Kohren-Sahliser Busplatz. Die Fahrten im Schülerverkehr der Linien 815F und 830F bedienen weiterhin Rüdigsdorf und eine Ersatzhaltestelle Altmörbitz, Kohrener Straße. Laux: „Die Schulen haben die geänderten Fahrpläne zur Weitergabe an die Schüler erhalten.“


www.thuesac.de

Von Ekkehard Schulreich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Jahr 2015 wurden im Landkreis Leipzig neun Menschen durch Hundebisse verletzt. Darunter waren vier Kinder unter 14 Jahren. Das geht aus der aktuellen Statistik des Landratsamtes hervor. Zudem wurden Tiere Opfer der Bisse.

21.04.2016

Die Entgelte für die Nutzung des Geithainer Bürgerhauses sind seit 2009 konstant. Weil die Kostenentwicklung seither deutlich nach oben zeigt, legten Verwaltung und Bürgermeister im Stadtrat jetzt eine neue Ordnung mit deutlich höheren Sätzen vor – und blitzten damit erst einmal ab.

20.04.2016

Märchenhafte und Miniatur-Welten liegen am Fuß der Burg Gnandstein ganz dicht beieinander: Petra Sporbert hat die Wintermonate genutzt, um ihren Märchengarten zu ergänzen und erste Gebäude zu erneuern.

20.04.2016
Anzeige