Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain Kohrener Turmspatzen freuen sich auf neue Rollerbahn
Region Geithain Kohrener Turmspatzen freuen sich auf neue Rollerbahn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:37 13.10.2016
Ben (M.) von den Kohren-Sahliser Turmspatzen reicht Tobias Karte das Los eines Gewinners. Karte ist Betreiber des Maisterlabyrinthes und hat die Spende in diesem Jahr an die Kohrener Kindertagesstätte übergeben – für die neue Rollerbahn. Quelle: Jens Paul Taubert
Kohren-Sahlis/Frohburg

Die Kohren-Sahliser „Turmspatzen“ profitieren von der zu Ende gegangenen Saison im Benndorfer Mais(ter)labyrinth auf besondere Weise: Landwirt Tobias Karte, der das Labyrinth seit vielen Jahren immer neu erfindet und immer neu mit einem besonderen Thema kombiniert, übergab 400 Euro, die für den Bau einer Rollerbahn verwendet werden sollen.

Die Mädchen und Jungen der Kindertagesstätte der Johanniter revanchierten sich, indem sie in dieser Woche Glücksgöttin Fortuna zur Seite standen und die Gewinner des Labyrinth-Quiz‘ zogen: Der erste Preis, eine Fahrt für zwei zum Musical Starlight Express nach Bochum, geht an Romy Dibal aus Benndorf. Büchergutscheine gewannen Thea Zorn aus Belgershain, Bianca Preißler-Brause aus Bad Lausick, Helga Becher aus Geithain, Vivien Thurner aus Chemnitz und Emma Raschke aus Geithain.

„Die Labyrinth-Saison 2016 war geprägt von ultrafrühem Ferienbeginn sowie extremen Wetterlagen mit vielen sehr heißen Tagen“, lautet Kartes Bilanz. Doch es habe sich erneut gezeigt, dass es ganz Unverwüstliche gibt, die Wetterkapriolen nicht abhalte. Den Weg nach Benndorf hätten nicht nur Besucher aus allen Ecken Deutschlands gefunden; sogar Gäste aus Großbritannien und Austauschschüler aus Bolivien habe man begrüßen können. Einzelbesucher, Familien, Gruppen, Schulklassen begaben sich auf Spurensuche; die Grundschule aus Kohren-Sahlis kam gleich komplett.

„Neben den Klassikern Wissenstest und Stempelsuche waren die Duftorgeln mit Kräutergerüchen für viele eine knifflige Angelegenheit“, so Karte. Diesjähriges Thema war der Senf. Deshalb war der Betreiber der Jenaer Senfmanufaktur mehrfach vor Ort, zumal der Spezialist seit 2015 Benndorfer Senfsaat verarbeitet. Im Gepäck hatte er zahlreiche Geschmacksvarianten dieser edlen Paste. Und wer wollte, konnte sich im Senf machen probieren.

Ein weiterer Höhepunkt der Saison war die Rassekaninchenschau. Die Heidelbeeren, die in unmittelbarer Nachbarschaft reiften, zogen Leckermäulchen an.

Von es

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nur wenige, die im Kohrener Land eine Immobilie haben, mussten selbst in die vollbiologische Abwasserklärung investieren: Der AZV Wyhratal setzt konsequent auf zentrale Anschlüsse, wo es möglich ist. Er hat dieses ambitionierte Vorhaben fast geschafft.

13.10.2016

Als hervorragende Gastgeber erwiesen sich die Bad Lausicker „Riff-Piraten“ nicht nur bei der Organisation eines Hort-Fußballturniers, zu dem sie am Dienstag erstmals die Horte Kitzscher und Frankenhain eingeladen hatten: Sie ließen den Gästen auch auf dem Siegertreppchen den Vortritt.

12.10.2016

Die Geithainer Kleingartenanlage „Alte Heimat“ hat eine Zukunft. Dazu beigetragen hat der Kompromiss, den der Verein, der Regionalverband der Kleingärtner Borna/Geithain/Rochlitz und die Stadt Geithain gefunden haben: Zwei nicht mehr bewirtschaftete Flächen konnte der Verein jetzt an die Kommune zurückgeben.

13.10.2016