Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain Kohrener gestalten Sachsenmeisterschaft mit
Region Geithain Kohrener gestalten Sachsenmeisterschaft mit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:02 15.05.2018
Der Oldtimerverein Kohren-Sahlis hat schon in den Vorjahren jeweils einen Lauf zur Sachsenmeisterschaft „Rund um das Kohrener Land" mit zahlreichen Teilnehmern aus dem Leipziger und Chemnitzer Umland ausgetragen. Quelle: Thomas Kube
Anzeige
Frohburg/Kohren-Sahlis

Ein Dutzend Mitglieder des Oldtimervereins Kohren-Sahlis wussten sich bei der Sachsenmeisterschaft 2017 in Szene zu setzen. Nicht nur, dass Marcus Hertzsch, Mike Klipphahn, Frank Steinbach, Leander Lätzsch und Claus Schmidt erste Plätze erkämpften und in Summe neun Motorsportler auf das Treppchen kamen: „Erstmals waren wir der stärkste Verein bei dieser Meisterschaft“, sagte Vereinschef Klaus Sliwanski, als er auf der Jahreshauptversammlung Bilanz zog.

„Stolz sind wir, dass allein von uns in der Jugendklasse drei Fahrer gestellt wurden.“ In selber Stärke wolle man in der neuen Saison auf Punktejagd gehen.

Kohrener richten dieses Jahr den zweiten Lauf aus

Nach dem Auftakt in Görlitz organisieren die Kohrener Lauf zwei: Die Oldtimer-Rundfahrt „Rund um das Kohrener Land“ findet am 9. Juni statt, Start ist 8 Uhr auf dem Montottoneplatz. Die Landesmeister werden traditionell beim Drachenfest am 31. Oktober auf dem Terpitzer Elisenhof geehrt.

„Diese Rallye ist für uns immer wieder neu eine Herausforderung, werden doch zu ihrer Durchführung und Absicherung rund 50 Helfer benötigt. Und selbst starten wollen unsere Mitglieder ja auch“, sagte Sliwanski. Die Rundfahrt habe – wie das jährliche Oldtimer-Treffen im Sommer – den im ADAC Sachsen verankerten Verein weithin bekannt gemacht.

Allen, die daran Anteil hätten, gebühre Dank. Neben der Rundfahrt und besagtem großen Treffen mit mehreren Hundert Zweirädern, PKW und LKW und vielen Tausend Besuchern – dieses Mal am 5. August – gestaltet der Verein anderenorts Veranstaltungen, etwa in Penig und Altenburg.

Kohrener Verein gern bei Oldtimer-Treffen

Die Mitglieder nehmen zudem gerne Oldtimer-Treffen wahr, waren 2017 unter anderem im tschechischen Chomutov, beim Bockauer Bergpreis, bei der Weißenfelser Oldtimer-Rallye, beim MC Grimma. Beim Bürgerfest „Kommt zusammen!“ Ende April in Streitwald war der Verein nicht nur mit zahlreichen Fahrzeugen präsent, sondern veranschaulichte Kohren-Sahlis-Frohburger Eisenbahngeschichte.

Viermal im Jahr laden die Oldtimerfreunde zu Kraftfahrer-Schulungen in ihr Vereinsdomizil nach Terpitz ein. An jedem ersten Sonntag im Monat hat sich hier ein Oldtimer-Stammtisch etabliert. Über den Winter finden Skatturniere Anklang.

„Um diese vielfältigen Aufgaben auf breitere Schultern zu verteilen, haben wir die Zahl der Beisitzer im Vorstand erweitert“, so Klaus Sliwanski. Das sei nötig, denn er selbst müsse aus gesundheitlichen Gründen perspektivisch wohl ein bisschen kürzer treten. „Bis zur nächsten Jahreshauptversammlung mache ich es noch. Aber es geht nicht mehr so wie früher.“ Es sei gut, ein engagiertes Team an der Seite zu wissen.

Von Ekkehard Schulreich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Landkreis ist einer der letzten in Sachsen, in dem es noch keine Biotonnen gibt. Das soll sich im Jahr 2020 ändern. Deshalb beginnt im September in Rötha ein Modellversuch. Dafür hat der Wirtschaftsausschuss des Landkreises jetzt grünes Licht gegeben.

15.05.2018

Immer mehr Senioren trauen sich und lernen zum Beispiel in der Volkshochschule den Umgang mit Smartphone, Tablet oder Laptop. Redakteurin Claudia Carell hat in Geithain zwei Kurse dieser Art besucht.

15.05.2018

Ralph Egler, Direktor der Volkshochschule Leipziger Land, spricht im Interview darüber, wie wichtig es ist, sich jetzt mit der digitalen Welt zu beschäftigen – nicht nur für Senioren. Seine Institution könne dabei eine wichtige Rolle spielen.

15.05.2018
Anzeige