Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain Kommunen der Geithainer Region schrumpfen
Region Geithain Kommunen der Geithainer Region schrumpfen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:03 01.03.2010
Anzeige

ls es 177 Geburten gab. Das reichte nicht, um den Bevölkerungsrückgang aufzuhalten. Alle Kommunen rund um Geithain verloren auch im vorigen Jahr Einwohner. 

In Geithain leben nun weniger als 6000 Menschen. Kohren-Sahlis gelang es nicht, wieder über die 3000er Marke zu klettern. Und auch Frohburg – zu Beginn 2009 durch die Eingemeindung Eulatals auf insgesamt 11 049 Einwohner hochgeschnellt, musste einen leichten Aderlass hinnehmen. 

Am Geburtenzuwachs in Frohburg liegt es dabei nicht: Die 83 neuen Erdenbürger machen – nach 47 im Jahr 2007 und 68 im Jahr darauf durchaus Hoffnung auf mehr. Doch 128 Frohburger verstarben im Vorjahr, 101 waren es im Jahr 2008. Den 610 Zuzügen stehen zudem 618 Wegzüge entgegen. Ergo: 10 960 Bürger wohnten Ende 2009 laut Statistik in der Rennstadt.

Die ehemalige Kreisstadt Geithain hat im Vorjahr eine Schallmauer nach unten durchbrochen: Zum Jahreswechsel lebten hier nur noch 5947 Bürger, ein Jahr zuvor waren es noch 6068. 189 Zuzügen stehen 241 Wegzüge gegenüber. 111 Sterbefälle von Geithainern sind aus dem Jahr 2009 registriert. 42 Kinder Geithainer Familien erblickten im Vorjahr das Licht der Welt, das liegt auf dem recht hohen Vorjahresniveau (2008: 45 Geburten, 2007: 27).

Lediglich 15 neue Erdenbürger konnten im vorigen Jahr in Kohrener Familien begrüßt werden, womit der positive Trend von 22 Geburten 2008 deutlich gestoppt wurde. Die Töpferstadt verzeichnete im Vorjahr 67 Zuzüge und 95 Wegzüge. 25 Kohrener verstarben 2009 (2008: 40). Zum Jahresende verzeichnete Kohren-Sahlis demzufolge 2895 Einwohner, ein Jahr zuvor waren es 2933.

1781 Bürger lebten zum Jahresende in Narsdorf. Obwohl das über 1000 weniger als in Kohren-Sahlis sind, kamen 2009 in der Landgemeinde mit 14 neuen Erdenbürgern fast ebenso viele wie in der Töpferstadt zur Welt. Das war wiederum ein Narsdorfer Kind mehr als 2008. Zu- und Wegzüge halten sich in Narsdorf fast exakt die Waage. 77 Einwohner verließen die Gemeinde, 76 kamen neu in die Kommune – mehr als 2008 (68). 20 Narsdorfer starben im Vorjahr.

 

Thomas Lang und Inge Engelhardt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

[image:php239t0b20100226140357.jpg]
Frohburg. Bereits im vierten Jahr arbeiten die Lesescouts der Frohburger Mittelschule. Seit September 2009 haben sich ihnen neue Mitglieder aus Klasse 5 angeschlossen.

26.02.2010

Gnandstein. Am Montag rücken an der Wyhrabrücke in Gnandstein die Bauarbeiter an. „Der Baubeginn ist für Montag avisiert, das Bauende für den 31. August.

26.02.2010

Lange Gesichter am Donnerstagabend im Bad Lausicker Rathaus bei Anwohnern der Badstraße: Sie wollten wissen, wie der Stadtrat sich den Ausbau der Badstraße zur Kurpromenade vorstellt.

26.02.2010
Anzeige