Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain Kostenloser Licht-Check: Nachfrage sinkt
Region Geithain Kostenloser Licht-Check: Nachfrage sinkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:53 25.10.2009
Anzeige
Geithain/Böhlen

Diese ist eine von sieben Werkstätten im Landkreis Leipzig, die sich jetzt im Oktober an der für Autobesitzer kostenlosen Beleuchtungsaktion des KFZ-Gewerbes und der Deutschen Verkehrswacht beteiligen. Hauptaktionstag im Landkreis ist dabei neben dem zurückliegenden der kommende Sonnabend. „Doch immer weniger KFZ-Halter nehmen dieses kostenlose Angebot wahr“, so Werkstatt-Inhaber Gerd Reimann. Die meisten ließen ihr Licht während des Reifenwechsels oder der Durchsicht kontrollieren.

Diese Erfahrung deckt sich mit der von Annette Bergmann, Bereichsleiterin Projekte bei der Gebietsverkehrswacht Leipziger Land mit Sitz in Böhlen. „Immer mehr KFZ-Halter wissen, dass während einer Inspektion oder beim Räderwechsel ihre Beleuchtung gleich mit überprüft wird“, so Bergmann. Deshalb gingen in den letzten Jahren die Teilnehmerzahlen der Sonderaktion zurück. Doch gerade die Beleuchtung sei Autofahrers Stiefkind. Das bringe nicht nur die Hauptuntersuchung an den Tag.

Laut TÜV-Report 2008 ist zwar die Quote der erheblichen Mängel insgesamt rückläufig, Defekte an der Beleuchtung liegen in der PKW-Mängelstatistik aber ganz vorn. Bei Autos, die zehn oder elf Jahre alt sind, weist in der Hauptuntersuchung mehr als jedes vierte Defizite bei der Beleuchtung auf.

Dieselbe Sprache spricht die Bilanz des Lichttest-Services, den Meisterbetriebe des KFZ-Gewerbes und die Verkehrswacht seit 52 Jahren im Oktober bundesweit durchführen und danach auswerten. Die Vorjahresbilanz zeigt: Über 35 Prozent der Autofahrer waren mit fehlerhafter Beleuchtung unterwegs. Vor allem Scheinwerfer stehen mit 13,8 Prozent (2007: 14,8 Prozent) oben auf der Mängelliste. 7,4 Prozent der PKW waren sogar blind unterwegs.

Gerd Reimann hatte vorgestern 15 Reifenwechsel zu bewerkstelligen, die mit dem Lichttest einhergingen. Für die Statistik der Verkehrswacht füllte auch er eine Liste aus, die laut Bergmann nach Berlin in die Zentrale weitergeleitet werde. Bei Ingelore Katzschmann gab es nichts zu beanstanden. Kein Wunder, ist das Auto der Sekretärin der Geithainer Grundschule gerade mal ein halbes Jahr alt. „Funktionierende und richtig eingestellte Autolampen sind gerade im Herbst und Winter ein absolutes Sicherheits-Muss“, betont Bergmann.

Peter Krischunas

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Glück im Unglück hatte trotz schwerer Verletzungen ein Landwirt in Wüstenhain bei Gnandstein: Er wollte auf seiner eigenen Wiese in Hanglage mit Traktor und entsprechendem Gerät arbeiten.

25.10.2009

Seine Kindereinrichtung bleibt dem Geithainer Ortsteil Niedergräfenhain erhalten. Wie berichtet, beschloss der Stadtrat am Dienstag ihren Fortbestand und die Übergabe in Trägerschaft des evangelisch-lutherischen Kirchspiels Geithainer Land spätestens zum 1. April 2011. Der künftige Träger plant einen Neubau neben der Kirche in Niedergräfenhain.

25.10.2009

70 Jahre verheiratet sind heute Dora und Heinz Leonhardt aus Geithain. Gnadenhochzeit heißt dieses seltene Jubiläum im Hochzeitskalender. Die beiden Geithainer, sie 88 Jahre alt, er 95, haben einiges gesehen von der Welt.

25.10.2009
Anzeige